Waiblingen, 13.07.2006

80 Jahre STIHL – Familienunternehmen feiert Jubiläum

Das mittelständisch geprägte Familienunternehmen STIHL feiert 2006 sein 80-jähriges Firmenjubiläum. Die weltweit  aktive Unternehmensgruppe hat ihren Stammsitz in Waiblingen bei Stuttgart, arbeitet mit über 35.000 Fachhändlern und 120 Importeuren auf allen Kontinenten zusammen und vertreibt seine Produkte in mehr als 160 Ländern. In der Unternehmensgruppe sind heute rund 9.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Der Umsatz lag im vergangenen Jahr bei 1,812 Milliarden Euro.

STIHL:  Gewinner der Globalisierung
Das Unternehmen wurde 1926 als Zweimannbetrieb in Stuttgart gegründet. Schon Anfang der 30er Jahre exportierte der Firmengründer, Andreas Stihl – auch „Vater der Motorsäge" genannt, Benzinmotorsägen nach Russland und Amerika. Dieser frühe Drang auf die Auslandsmärkte verhalf dem Unternehmen zu einer anhaltenden Aufwärtsentwicklung in den folgenden Jahrzehnten. Heute verfügt die Vertriebsorganisation über 32 eigene Vertriebsgesellschaften weltweit. Damit wird mehr als 90 Prozent des Umsatzes abgedeckt. Über 88 Prozent des Umsatzes werden außerhalb des deutschen Marktes erzielt. In den frühen 70er Jahren wurde damit begonnen, einen internationalen Fertigungsverbund aufzubauen. Heute produziert STIHL an neun Standorten in sechs Ländern: Deutschland, USA, Brasilien, Schweiz, Österreich und China. Im chinesischen Qingdao eröffnet das Unternehmen im September eine neue Fabrik. Für die Schweiz ist der Bau eines zweiten Kettenwerkes bis 2008 vorgesehen.

Meistverkaufte Motorsägenmarke der Welt
Obwohl STIHL heute mehr Motorsensen, Trennschleifer, Blasgeräte oder andere Motorgeräte für die Landschaftspflege und die Bauwirtschaft verkauft, ist das Kernprodukt nach wie vor die Benzinmotorsäge. STIHL ist seit 35 Jahren die am meisten verkaufte Motorsägenmarke der Welt. Mit VIKING Gartengeräten produziert und vertreibt die STIHL Gruppe zudem Rasenmäher, Häcksler und elektrische Heckenscheren, die das Geräteprogramm abrunden.

Der persönlich haftende Gesellschafter und Vorsitzende des Beirates der STIHL Holding AG & Co. KG, Hans Peter Stihl, sieht einen wesentlichen Erfolgsfaktor in der langfristigen Ausrichtung des Familienunternehmens: „In den vergangenen 80 Jahren hat die Geschäftsführung nur zwei Mal gewechselt. Die Familienmitglieder haben einen starken Einfluss auf strategische Entscheidungen. Diese Kontinuität trägt zur Unternehmenskultur mit Werten wie Unabhängigkeit, Fairness und Stabilität maßgeblich bei."

Dr. Bertram Kandziora, Vorstandsvorsitzender bei STIHL, erkennt im Unternehmensmotto „Innovation aus Tradition" einen wichtigen Grundstein für den Unternehmenserfolg: „Es ist bei STIHL Tradition, innovative Produkte selbst zu entwickeln und zu fertigen. Auch in Zukunft werden wir Leistung, Komfort, Sicherheit sowie  Umwelt- und Anwenderfreundlichkeit unserer Motorsägen und Motorgeräte weiter optimieren und neue Produkte auf den Markt bringen. "

Jubiläumsfeiern für Mitarbeiter und internationale Vertriebsorganisation
Aus Anlass des 80-jährigen Jubiläums findet 2006 eine Reihe von Veranstaltungen statt. Ein Highlight ist dabei das Mitarbeiterfest am 15. Juli 2006 im Werk Waiblingen-Neustadt, zu dem auch alle STIHL Rentnerinnen und Rentner eingeladen sind. Im September folgen Kundenveranstaltungen mit der internationalen Vertriebsorganisation und Gästen aus 65 Ländern. Bereits am 30.06.-1.7.2006 fand in Waiblingen-Neustadt das 12. internationale Andreas-Stihl-Gedächtnisturnier statt.

(Bei Abdruck Belegexemplar erbeten)

Downloads
zur Presseinformation

Bildmaterial:

Cookies auf dieser Seite

Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, nehmen wir an, dass Sie der Nutzung dieser Cookies zustimmen. Um mehr über die Verwaltung von Cookies zu erfahren, klicken Sie hier.

OK