Waiblingen, 23.05.2016

STIHL Gruppe baut neue ZAMA Produktionsstätte in Huizhou, Südchina

ZAMA - eine Tochtergesellschaft der STIHL Unternehmensgruppe und Hersteller von Vergasern, Ölpumpen und anderen Präzisionsteilen für Kleinmotoren - errichtet eine neue Produktionsstätte in Huizhou, Südchina, mit einem Investitionsvolumen von insgesamt 36 Millionen Euro. Mit dem symbolischen Spatenstich durch den STIHL Vorstandsvorsitzenden, Dr. Bertram Kandziora, STIHL Entwicklungsvorstand Wolfgang Zahn und Hu Siping, Generalsekretär der Kommunistischen Partei von Huizhou, beginnt das Bauprojekt am 18. Mai 2016. „Der Umzug unserer größten Vergaserfabrik an einen neuen Standort ist die bei weitem größte Bauinvestition von ZAMA und bedeutendster Meilenstein in der Geschichte unserer Tochtergesellschaft", so Dr. Kandziora. Das Werk soll bis Mitte 2017 in Betrieb genommen und der Umzug dann schrittweise bis Mitte 2018 vollständig abgeschlossen werden.

Die neue Produktionsstätte umfasst eine Grundstücksfläche von 20.000 Quadratmetern. Es entstehen Produktions-, Lager- und Büroflächen von etwa 32.000 Quadratmetern. Der neue Standort Huizhou ist eine Nachbarstadt des heutigen Standorts Shenzhen und von der bestehenden Fabrik etwa 60 km entfernt. Ein Umzug des Betriebs mit rund 2100 Mitarbeitern war nach 25 Jahren durch das Auslaufen des Mietvertrages erforderlich geworden. Auf dem bisherigen Gelände sollen eine Wohnanlage und ein Einkaufszentrum entstehen. ZAMA Geschäftsführer Jan Grigor Schubert erklärt: „Wir bieten jedem Mitarbeiter einen neuen Vertrag und großzügige Umzugsbeihilfen an, um die Fluktuation, insbesondere unter unseren langjährigen Mitarbeitern, möglichst gering zu halten."

Weiteres Wachstum bei Vergasern erwartet
Die Nachfrage an Vergasern hat in den vergangenen Jahren kontinuierlich zugenommen. Vorstandsvorsitzender Dr. Kandziora betont: „Wir erwarten weltweit weiteres Wachstum bei Vergasern und nutzen die Gelegenheit, unsere Logistik und Teile der Fertigungstechnik zu modernisieren. Überdies schaffen wir mit dem Neubauprojekt zusätzlich Fläche für die Produktion neuer ZAMA Produkte, um den Fortbestand von ZAMA in Zukunft zu sichern."

ZAMA Unternehmensgruppe weltweit führend
ZAMA ist der weltweit größte Hersteller von Membran-Vergasern und technologisch führend. Zur ZAMA Unternehmensgruppe zählen Standorte in Japan, Hong Kong, China, auf den Philippinen und in den USA. Das Unternehmen liefert Vergaser, Ölpumpen und andere Präzisionsteile an verschiedene Hersteller von Motorsägen und Gartengeräten. ZAMA fertigt heute mit etwa 2.600 Mitarbeitern über 15 Millionen Vergaser in ca. 350 verschiedenen Varianten sowie rund 6 Millionen weitere Komponenten.

Unternehmensporträt
Die STIHL Gruppe entwickelt, fertigt und vertreibt motorbetriebene Geräte für die Forst- und Landwirtschaft sowie für die Landschaftspflege, die Bauwirtschaft und den anspruchsvollen Privatanwender. Ergänzt wird die Produktpalette durch das Gartengerätesortiment von VIKING. Die Produkte werden grundsätzlich über den servicegebenden Fachhandel vertrieben – mit 36 eigenen Vertriebs- und Marketinggesellschaften, rund 120 Importeuren und mehr als 40.000 Fachhändlern in über 160 Ländern. STIHL ist seit 1971 die meistverkaufte Motorsägenmarke weltweit. Das Unternehmen wurde 1926 gegründet und hat seinen Stammsitz in Waiblingen bei Stuttgart. STIHL erzielte 2015 mit 14.245 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von
3,25 Mrd. Euro.

Downloads
zur Presseinformation

Bildmaterial:
  • ZAMA, eine Tochtergesellschaft der STIHL Unternehmensgruppe, errichtet eine neue Produktionsstätte in Huizhou, Südchina, mit einem Investitionsvolumen von insgesamt 36 Millionen Euro. Das Werk soll bis Mitte 2017 in Betrieb genommen werden.
    Download Originalfoto (.jpg)1423 x 949 px, 1.42 MB
    Bildunterschrift:

    ZAMA, eine Tochtergesellschaft der STIHL Unternehmensgruppe, errichtet eine neue Produktionsstätte in Huizhou, Südchina, mit einem Investitionsvolumen von insgesamt 36 Millionen Euro. Das Werk soll bis Mitte 2017 in Betrieb genommen werden.

Alle Bilder anzeigen

  • ZAMA, eine Tochtergesellschaft der STIHL Unternehmensgruppe, errichtet eine neue Produktionsstätte in Huizhou, Südchina, mit einem Investitionsvolumen von insgesamt 36 Millionen Euro. Das Werk soll bis Mitte 2017 in Betrieb genommen werden.
    Download Originalfoto (.jpg)1423 x 949 px, 1.42 MB
    Bildunterschrift:

    ZAMA, eine Tochtergesellschaft der STIHL Unternehmensgruppe, errichtet eine neue Produktionsstätte in Huizhou, Südchina, mit einem Investitionsvolumen von insgesamt 36 Millionen Euro. Das Werk soll bis Mitte 2017 in Betrieb genommen werden.

Cookies auf dieser Seite

Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, nehmen wir an, dass Sie der Nutzung dieser Cookies zustimmen. Um mehr über die Verwaltung von Cookies zu erfahren, klicken Sie hier.

OK