Waiblingen, 19.09.2014

STIHL Gruppe gründet neue ZAMA Produktionsstätte auf den Philippinen

ZAMA - eine Tochtergesellschaft der STIHL Unternehmensgruppe, die Vergaser für Kleinmotoren fertigt - errichtet eine neue Produktionsstätte auf den Philippinen mit einem Investitionsvolumen von insgesamt 40 Millionen Euro. Mit dem symbolischen Spatenstich durch den STIHL Vorstandsvorsitzenden, Dr. Bertram Kandziora, und die Geschäftsführerin der Philippine Economic Zone Authority (PEZA), Dr. Lilia B. de Lima, beginnt am 30. September 2014 das Bauprojekt. „Das Projekt ist die bisher größte Bauinvestition von ZAMA und ein Meilenstein in der Geschichte unserer Tochtergesellschaft", so Dr. Kandziora. Das Werk soll bis Anfang 2016 in Betrieb genommen werden. Die neue Produktionsstätte umfasst eine Grundstücksfläche von fast 60.000 Quadratmetern. Es entstehen zunächst Produktions-, Lager- und Büroflächen von etwa 22.000 Quadratmetern. Der neue Standort Santo Tomas liegt in einer Wirtschaftszone der Provinz Batangas, dem „First Philippine Industrial Park" (FPIP), und ist ca. 70 Kilometer von Manila entfernt.

Weiteres Wachstum bei Vergasern erwartet
Die Nachfrage an Vergasern hat in den vergangenen Jahren kontinuierlich zugenommen. Mittlerweile erreicht ZAMA an den bestehenden Produktionsstandorten die Kapazitätsgrenzen. Vorstandsvorsitzender Dr. Kandziora betont: „Wir erwarten weltweit weiteres Wachstum und schaffen mit dem Neubauprojekt zusätzliche Kapazitäten. Die neue Betriebsstätte ermöglicht es, den bisherigen Marktanteil zu festigen und auszubauen, Risiken zu minimieren und gleichzeitig unsere Kunden auf hohem Niveau zufriedenzustellen."

Philippinen: attraktiver Produktionsstandort
Die Philippinen gehören zu den am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften im asiatischen Raum und entwickeln sich zu einem attraktiven Industriestandort. Außerdem verfügen die Philippinen über ein relativ hohes Maß an politischer und sozialer Stabilität im Vergleich zu anderen Standorten in der Region. Weitere Vorteile: nur wenige Handelsbarrieren für exportierende Unternehmen und ein gut ausgebautes Bildungssystem mit englischer Amtssprache. Auch die Bewertungen von Ratingagenturen zeigen ein gestärktes Profil des Landes: Standard & Poor's bewertet die Philippinen im Mai 2014 mit der Note „BBB". „Mit der PEZA Dienststelle hat ZAMA eine Organisation zur Seite, die Investitionen für exportierende Unternehmen unterstützt, den Gewerbebetrieb von Investoren in bestimmten Exportzonen erleichtert und steuerliche Anreize schafft", erläutert Dr. Kandziora.

ZAMA Unternehmensgruppe weltweit führend
ZAMA ist der weltweit größte Hersteller von Membran-Vergasern und technologisch führend. Zur ZAMA Unternehmensgruppe zählen bislang Standorte in Japan, Hong Kong, China und den USA. Das Unternehmen liefert Vergaser an verschiedene Hersteller von benzinbetriebenen, handgetragenen Motorgeräten. ZAMA fertigt heute mit etwa 2.400 Mitarbeitern über 14 Millionen Vergaser in ca. 350 verschiedenen Varianten.

Downloads
zur Presseinformation

Cookies auf dieser Seite

Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, nehmen wir an, dass Sie der Nutzung dieser Cookies zustimmen. Um mehr über die Verwaltung von Cookies zu erfahren, klicken Sie hier.

OK