Waiblingen, 08.05.2014

STIHL und Felco starten Partnerschaft

Felco, Hersteller von professionellen Baum- und Kabelscheren, wird mit dem Motorsägen- und Motorgerätehersteller STIHL im Bereich der akkugetriebenen Astscheren kooperieren. STIHL mit dem verbundenen Unternehmen VIKING einerseits und Felco mit seinem Spin-off FELCO Motion andererseits unterschrieben am 7. Mai 2014 einen Vertrag zur weltweiten Zusammenarbeit auf dem Felco Werksgelände in Les Geneveys-sur-Coffrane, Neuchâtel (Schweiz). Der Vertrag umfasst Vertrieb, Co-Branding, Technologieentwicklung sowie Marktbearbeitung. Zwei Familienunternehmen, langjährige Erfahrung, Spezialisten im jeweiligen Segment, große Qualitätsansprüche und hohe Fertigungstiefe: STIHL und Felco haben viele gemeinsame Werte. So entstand die Idee, zusammen eine Lücke im STIHL Sortiment zu füllen. Davon profitieren beide Seiten. STIHL Vertriebsvorstand Norbert Pick verdeutlicht: "STIHL erweitert das Angebot der Produkte, die mit unserem Akku-System betrieben werden können." "Diese Partnerschaft stellt einen neuen Meilenstein für Felco dar. Sie eröffnet eine neue Ära bei neuen und gemeinsam entwickelten Produkten, zudem nutzt sie Synergien bei Marketing und Vertrieb beider Unternehmen. Beide Seiten gewinnen", so Felco Geschäftsführer Christophe Nicolet. Ab Herbst 2014 wird die Akku-Astschere ASA 85 als erstes gemeinsam entwickeltes Werkzeug in das STIHL Sortiment aufgenommen.

FELCO SA verfügt über eine 70-jährige Erfahrung im Bereich Schnitt und Rückschnitt. Ergänzt wird diese durch das junge Spin-off FELCO Motion, dem Motor für technologische Innovation der neuen Generation tragbarer Elektrogeräte. STIHL schätzt das Unternehmen wegen seiner Expertise in Technologie und Produktion von hand- wie akkubetriebenen Schnittwerkzeugen. Die Kooperation wird nicht auf akkugetriebene Astscheren beschränkt bleiben: Seit kurzem verkauft STIHL bereits unter der eigenen Marke Handsägen, die von FELCO produziert werden. Ab 2015 wird das STIHL Verkaufssortiment zudem nach und nach um FELCO Hand- und Astscheren erweitert. In diesem Fall bleibt die Herkunft der Produkte erkennbar. Auf der Verpackung werden STIHL und FELCO jeweils mit Logo und Markenfarben vertreten sein. Christophe Nicolet verdeutlicht: "Wir sind zuversichtlich, dass sowohl unsere OEM- als auch die unter beiden Marken vertriebenen FELCO Handscheren unsere globale Präsenz im Bereich der professionellen Schnittwerkzeuge stärken werden. Durch diese Kooperation verbreitern sowohl STIHL als auch Felco das Angebot für Endkunden auf der Suche nach innovativen Schnittlösungen."

Downloads
zur Presseinformation

Bildmaterial:
  • V.l.n.r.: Stéphane Poggi, CEO FELCO Motion, STIHL Beirats- und Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Nikolas Stihl, STIHL Vorstand Marketing und Vertrieb Norbert Pick, Christophe Nicolet, CEO von FELCO.
    Download Originalfoto (.jpg)4896 x 3339 px, 1.72 MB
    Bildunterschrift:

    V.l.n.r.: Stéphane Poggi, CEO FELCO Motion, STIHL Beirats- und Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Nikolas Stihl, STIHL Vorstand Marketing und Vertrieb Norbert Pick, Christophe Nicolet, CEO von FELCO.

Alle Bilder anzeigen

  • V.l.n.r.: Stéphane Poggi, CEO FELCO Motion, STIHL Beirats- und Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Nikolas Stihl, STIHL Vorstand Marketing und Vertrieb Norbert Pick, Christophe Nicolet, CEO von FELCO.
    Download Originalfoto (.jpg)4896 x 3339 px, 1.72 MB
    Bildunterschrift:

    V.l.n.r.: Stéphane Poggi, CEO FELCO Motion, STIHL Beirats- und Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Nikolas Stihl, STIHL Vorstand Marketing und Vertrieb Norbert Pick, Christophe Nicolet, CEO von FELCO.

Cookies auf dieser Seite

Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, nehmen wir an, dass Sie der Nutzung dieser Cookies zustimmen. Um mehr über die Verwaltung von Cookies zu erfahren, klicken Sie hier.

OK