Rasenzeichnungen, Ralf Witthaus

Rasenzeichnungen, Ralf Witthaus

Ralf Witthaus ist Zeichner. Statt einem Blatt Papier nutzt er für seine Arbeit jedoch Grün- und Rasenflächen. Mit Rasenmähern und Freischneidern entfernt Witthaus für seine Zeichnung Gras bis auf die Narbe. Seine Kunst ist nicht ewig sondern vergänglich, da der Rasen wieder nachwächst.

Dies ist einmalig in der Kunstgeschichte. Der Transfer von der Handzeichnung zur monumentalen Arbeit eröffnet ganz vielfältige Dimensionen: Das Kunstwerk wird zur Skulptur, an Minimal Art und Land Art erinnernd, ist zugleich Kunst im öffentlichen Raum und wird durch Partizipation von Passanten als begehbares Environment erfahrbar.

Dem immensen Arbeitsaufwand des Projekts, der sich performativ im öffentlichen Raum vollzieht, begegnet der Künstler nicht zuletzt durch seine Kleidung: Witthaus und sein Team sind in dunklen Anzügen unterwegs und markieren damit einen nahezu festlichen Begriff von Arbeit. Ralf Witthaus erhebt dabei alltägliche Arbeitswerkzeuge wie Rasenmäher und Motorsensen zu "Kunstwerkzeugen". STIHL rüstet Witthaus für seine Projekte mit den benötigten Geräten aus.

Sein größtes Projekt war bisher die "Internationalen Rasenschau". Gemeinsam mit seinem Team mähte Ralf Witthaus im Herbst letzten Jahres zwei Bohrlöcher - eines in Ostwestfalen-Lippe (OWL) und eines in Neuseeland. In jedem Bohrloch waren auf dem Rasen typische Landschaften des "Gegenüber" zu sehen. Zu Realisation der Zeichnungen verwendete Witthaus auch unsere leistungsstarke Akkumotorsense FSA 85.

Hier geht es zum Videoclip der internationalen Rasenschau.

Mehr Informationen zu den aktuellen Projekten von Ralf Witthaus auch unter http://www.bundesrasenschau.info/ oder auf www.facebook.com/Rasenmaeherzeichnungen.