Waiblingen, 15.12.2008

STIHL empfängt stellvertretenden Ministerpräsidenten der Republik Serbien, S.E. Bozidar Djelic

Im Rahmen eines Staatsbesuches war der stellvertretende Ministerpräsident Serbiens, Bozidar Djelic, am 15. Dezember zu Gast bei STIHL in Waiblingen. Der Vizepremier ist auch Minister für Wirtschaft und Finanzen und wurde von Hans Peter Stihl, STIHL Beiratsvorsitzender, und Dr. Bertram Kandziora, STIHL Vorstandsvorsitzender, empfangen. Bei einem Arbeitsessen wurde über die wirtschaftliche Entwicklung Serbiens und das wirtschaftliche Engagement von STIHL im serbischen Markt gesprochen. Die Geschäftsführerin des STIHL Generalimporteurs ITH in Serbien, Dejana Todorovic, informierte über das aktuelle Marktgeschehen.

Bereits seit 1995 engagiert sich STIHL in Serbien und arbeitet seit langem erfolgreich mit dem Generalimporteur ITH zusammen. Bei serbischen Kunden sind STIHL Motorsägen und Freischneider aber auch VIKING-Gartengeräte besonders beliebt. Hans Peter Stihl sieht hier noch enormes Potential: „Insgesamt bietet der serbische Markt für STIHL und VIKING Produkte erfreuliche Perspektiven. Wir planen daher einen weiteren Ausbau unseres Gerätesortiments und wollen nicht nur den Profi, sondern auch verstärkt den Privatanwender ansprechen. Außerdem streben wir generell einen Ausbau unseres Händlernetzes an."

(Bei Abdruck Belegexemplar erbeten)

Bildtext:
Hans Peter Stihl (links) und Dejana Todorovic bei der Übergabe des Gastgeschenks, einer STIHL MS 211 Motorsäge, an den stellvertretenden Ministerpräsident Serbiens Bozidar Djelic.

Foto: STIHL (Abdruck honorarfrei/Belegexemplar erbeten)

Downloads
zur Presseinformation

Bildmaterial:
Alle Bilder anzeigen

Cookies auf dieser Seite

Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, nehmen wir an, dass Sie der Nutzung dieser Cookies zustimmen. Um mehr über die Verwaltung von Cookies zu erfahren, klicken Sie hier.

OK