Waiblingen, 07.10.2015

STIHL erhält Ausbildungszertifikat der Agentur für Arbeit

STIHL wird für sein Engagement für Mädchen in technischen Berufen ausgezeichnet. Am 7. Oktober 2015 verlieh die Agentur für Arbeit Waiblingen fünf Unternehmen das Ausbildungszertifikat für das Projekt MuT („Mädchen und Technik"). Seit 2007 führt STIHL dieses Projekt jährlich in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Waiblingen und anderen Unternehmen der Region durch. Arbeitsministerin Katrin Altpeter sagte bei dem Festakt: „Auch ein Weltmarktfüher wie STIHL kann auf Dauer nur erfolgreich sein, wenn er die Weichen für seine Personalpolitik rechtzeitig stellt. STIHL hat früh erkannt, dass der sich abzeichnende Fachkräftebedarf nur zu decken sein wird, wenn sich mehr Frauen und Mädchen für technische Berufe interessieren. Zuammen mit anderen Gründerfirmen wurden daraus vor zehn Jahren die richtigen Konsequenzen gezogen. Das Projekt MuT ist eine echte Erfolgsgeschichte."

STIHL Personalvorstand Dr. Michael Prochaska nahm die Ehrung entgegen. „Wir freuen uns über diese Anerkennung für unser langjähriges Engagement. Zusammen mit unseren Kooperationspartnern haben wir in den letzten Jahren bei der Förderung von Mädchen in technischen Berufen einen großen Schritt nach vorne gemacht. Ich danke für die ausgezeichnete Zusammenarbeit in der Vergangenheit und wünsche uns allen, dass wir dieses Projekt auch in Zukunft so erfolgreich fortsetzen können."

Während der MuT-Tage arbeiten Schülerinnen der neunten Klasse aus Real- und Werkrealschulen freiwillig während Ihrer Osterferien in den teilnehmenden Betrieben. So können sie erste Erfahrungen in technischen Berufen wie Industriemechanikerin, Mechatronikerin oder Elektronikerin sammeln. In den Räumlichkeiten der Agentur für Arbeit werden die verschiedenen Berufsbilder vorgestellt und die Teilnehmerinnen erhalten ein ausführliches Bewerbungstraining. „Die Wahl des richtigen Ausbildungsberufes oder Studiums ist die wichtigste Entscheidung im Leben eines jungen Menschen. Der Beruf bildet die ökonomische Grundlage einer unabhängigen Existenz und vermittelt das so wichtige Gefühl auf Teilhabe an unserer Gesellschaft", betont Jürgen Kurz, Leiter der Waiblinger Agentur für Arbeit, den Stellenwert einer frühen Auseinandersetzung mit den verschiedenen Berufsbildern.

Ziel des Projekts ist es, das Interesse von Mädchen an technischen Berufen zu wecken und ihnen die Möglichkeit zu geben, auszuprobieren, ob sie später gerne in einem technischen Beruf arbeiten möchten. Viele ehemalige Teilnehmerinnen der MuT-Tage arbeiten heute in den Betrieben, die sie während ihres Praktikums kennen gelernt haben. Eine von ihnen ist Katharina Schmider: „Durch das MuT-Praktikum war ich mir sicher, dass ich einen technischen Beruf ergreifen wollte – und zwar bei STIHL:"

In diesem Jahr fanden die MuT-Tage vom 07.04.2015 bis zum 10.04.2015 statt. Zwei Schülerinnen erstellten verschiedene Werkstücke im STIHL Ausbildungszentrum. Betreut wurden sie von STIHL Auszubildenden im ersten Lehrjahr. Dabei konnten Sie sich einen Überblick über technische Ausbildungsberufe und den Ausbildungsbetrieb verschaffen. STIHL setzt sich in verschiedenen Projekten für die Förderung von Mädchen und Frauen in MINT-Berufen ein. Neben STIHL wurden die Unternehmen Robert Bosch GmbH, Oskar Frech GmbH & Co. KG, Alfred Kärcher GmbH & Co. KG und H.P. Kaysser GmbH & Co. KG ausgezeichnet.

Downloads
zur Presseinformation

Bildmaterial:
  • Arbeitsministerin Katrin Altpeter (5. v. l.) mit den Preisträgern des Ausbildungszertifikates der Agentur für Arbeit. Ganz rechts: Jürgen Kurz, Leiter der Waiblinger Agentur für Arbeit und STIHL Personalvorstand Dr. Michael Prochaska.
    Download Originalfoto (.jpg)2255 x 1503 px, 1.92 MB
    Bildunterschrift:

    Arbeitsministerin Katrin Altpeter (5. v. l.) mit den Preisträgern des Ausbildungszertifikates der Agentur für Arbeit. Ganz rechts: Jürgen Kurz, Leiter der Waiblinger Agentur für Arbeit und STIHL Personalvorstand Dr. Michael Prochaska.

  • V. r. n. l.: STIHL Ausbildungsleiter Günther Kahn zeigt Arbeitsministerin Katrin Altpeter zusammen mit dem STIHL Personalvorstand Dr. Michael Prochaska und dem Auszubildenden Marvin Weber das STIHL Ausbildungscenter in Waiblingen.
    Download Originalfoto (.jpg)2303 x 1535 px, 2.32 MB
    Bildunterschrift:

    V. r. n. l.: STIHL Ausbildungsleiter Günther Kahn zeigt Arbeitsministerin Katrin Altpeter zusammen mit dem STIHL Personalvorstand Dr. Michael Prochaska und dem Auszubildenden Marvin Weber das STIHL Ausbildungscenter in Waiblingen.

  • Eine Begrüßung der anderen Art: STIHL Auszubildende empfangen Arbeitsministerin Katrin Altpeter im Waiblinger STIHL Werk.
    Download Originalfoto (.jpg)2303 x 1535 px, 2.47 MB
    Bildunterschrift:

    Eine Begrüßung der anderen Art: STIHL Auszubildende empfangen Arbeitsministerin Katrin Altpeter im Waiblinger STIHL Werk.

Alle Bilder anzeigen

  • Arbeitsministerin Katrin Altpeter (5. v. l.) mit den Preisträgern des Ausbildungszertifikates der Agentur für Arbeit. Ganz rechts: Jürgen Kurz, Leiter der Waiblinger Agentur für Arbeit und STIHL Personalvorstand Dr. Michael Prochaska.
    Download Originalfoto (.jpg)2255 x 1503 px, 1.92 MB
    Bildunterschrift:

    Arbeitsministerin Katrin Altpeter (5. v. l.) mit den Preisträgern des Ausbildungszertifikates der Agentur für Arbeit. Ganz rechts: Jürgen Kurz, Leiter der Waiblinger Agentur für Arbeit und STIHL Personalvorstand Dr. Michael Prochaska.

  • V. r. n. l.: STIHL Ausbildungsleiter Günther Kahn zeigt Arbeitsministerin Katrin Altpeter zusammen mit dem STIHL Personalvorstand Dr. Michael Prochaska und dem Auszubildenden Marvin Weber das STIHL Ausbildungscenter in Waiblingen.
    Download Originalfoto (.jpg)2303 x 1535 px, 2.32 MB
    Bildunterschrift:

    V. r. n. l.: STIHL Ausbildungsleiter Günther Kahn zeigt Arbeitsministerin Katrin Altpeter zusammen mit dem STIHL Personalvorstand Dr. Michael Prochaska und dem Auszubildenden Marvin Weber das STIHL Ausbildungscenter in Waiblingen.

  • Eine Begrüßung der anderen Art: STIHL Auszubildende empfangen Arbeitsministerin Katrin Altpeter im Waiblinger STIHL Werk.
    Download Originalfoto (.jpg)2303 x 1535 px, 2.47 MB
    Bildunterschrift:

    Eine Begrüßung der anderen Art: STIHL Auszubildende empfangen Arbeitsministerin Katrin Altpeter im Waiblinger STIHL Werk.

Cookies auf dieser Seite

Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, nehmen wir an, dass Sie der Nutzung dieser Cookies zustimmen. Um mehr über die Verwaltung von Cookies zu erfahren, klicken Sie hier.

OK