Waiblingen, 06.11.2013

STIHL in Endausscheidung des Deutschen Arbeitsschutzpreises 2013

Die ANDREAS STIHL AG & Co. KG gehörte zu den drei Nominierten für den Deutschen Arbeitsschutzpreis 2013. Aus über 200 Einreichungen ausgewählt, reichte es trotzdem knapp nicht zum Sieg. STIHL Personalvorstand Dr. Michael Prochaska zeigte sich stolz: „Wir gehören im Bereich Arbeitsschutz zu den absolut besten Unternehmen Deutschlands. Besonders freut mich, dass wir mit einem Projekt aus der Berufsausbildung nominiert wurden. Denn unsere Ausbildung zeichnet sich durch Praxisnähe aus. Wir vermitteln nicht nur Prüfungsinhalte, sondern die jungen Menschen übernehmen bereits von Anfang an Verantwortung und werden für wichtige Themen sensibilisiert. Unsere Auszubildenden lernen, über den Tellerrand zu schauen."

Die unabhängige Expertenjury, der Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Verbänden und Wissenschaft angehören, zeigte sich vom Konzept „Junior-Sicherheitspartner" beeindruckt. Seit 2011 erhalten jeweils vier Azubis des ersten Lehrjahres die Möglichkeit, diese Zusatzqualifikation im Bereich Arbeitssicherheit zu erwerben. Ziel dieser Initiative ist es, den Jugendlichen wichtige Themen wie Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit bewusster werden zu lassen. STIHL Ausbildungsleiter Günther Kahn erläuterte: „Die Auszubildenden entwickeln ein hohes Selbstbewusstsein, um Kollegen und auch Vorgesetze bei Handlungsbedarf anzusprechen. Die „Junior Sicherheitspartner" stärken die Einstellung zu Sicherheitsaspekten im Unternehmen nachhaltig. Sie führen eigene Sicherheitsprojekte durch und tauschen sich mit Auszubildenden anderer Unternehmen aus."

Siegreich war STIHL an anderer Stelle: Das Konzept „Junior-Sicherheitspartner" gewann den Sicherheitspreis der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM). Mit diesem Ideenwettbewerb möchte die BGHM gezielt Auszubildende fördern. Auch dieser Preis wurde im Rahmen im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung auf der A+A – dem weltweit größten Fachforum für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit – in Düsseldorf verliehen.

Der Deutsche Arbeitsschutzpreis wird alle zwei Jahre an Unternehmen verliehen, die mit cleveren Prozessen und Produkten zu mehr Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz beitragen. Damit sollen gute Beispiele über einzelne Unternehmen hinaus bekannt gemacht werden. Der Deutsche Arbeitsschutzpreis 2013 wird in den Kategorien „Prozesslösungen" und „Produktlösungen" jeweils an kleine und mittlere Unternehmen (bis zu 499 Mitarbeiter) und große Unternehmen vergeben. STIHL war in der Kategorie „Prozesslösungen" unter über 200 Einreichungen für die Endrunde nominiert worden.

Downloads
zur Presseinformation

Bildmaterial:
  • Stellvertretend für die Junior-Sicherheitspartner nahm Yannik Will (li.) den Sicherheitspreis der BGHM entgegen - zusammen mit der externen Trainerin und Mitgestalterin Sabine Wohlrab und STIHL Ausbildungsleiter Günther Kahn.
    Download Originalfoto (.jpg)4912 x 3264 px, 3.5 MB
    Bildunterschrift:

    Stellvertretend für die Junior-Sicherheitspartner nahm Yannik Will (li.) den Sicherheitspreis der BGHM entgegen - zusammen mit der externen Trainerin und Mitgestalterin Sabine Wohlrab und STIHL Ausbildungsleiter Günther Kahn.

Alle Bilder anzeigen

  • Stellvertretend für die Junior-Sicherheitspartner nahm Yannik Will (li.) den Sicherheitspreis der BGHM entgegen - zusammen mit der externen Trainerin und Mitgestalterin Sabine Wohlrab und STIHL Ausbildungsleiter Günther Kahn.
    Download Originalfoto (.jpg)4912 x 3264 px, 3.5 MB
    Bildunterschrift:

    Stellvertretend für die Junior-Sicherheitspartner nahm Yannik Will (li.) den Sicherheitspreis der BGHM entgegen - zusammen mit der externen Trainerin und Mitgestalterin Sabine Wohlrab und STIHL Ausbildungsleiter Günther Kahn.

Cookies auf dieser Seite

Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, nehmen wir an, dass Sie der Nutzung dieser Cookies zustimmen. Um mehr über die Verwaltung von Cookies zu erfahren, klicken Sie hier.

OK