Waiblingen, 05.07.2016

STIHL plant Betriebs-Kita in Zusammenarbeit mit der Stadt Waiblingen

Auch so können Nachwuchsarbeit und Standortsicherung aussehen: Die Andreas Stihl AG & Co. KG plant in Kooperation mit der Stadt Waiblingen die Errichtung einer neuen Kindertagesstätte (Kita). Entstehen soll die Betriebs-Kita von STIHL auf einem Grundstück am „Krautgässle", unweit des Waiblinger Bürgerzentrums. „Das Interesse an unserer Idee, eine betriebliche Kindertagesstätte zu errichten und zu betreiben, ist bei der Stadt Waiblingen auf großes Interesse gestoßen", erklärt Dr. Michael Prochaska, STIHL Vorstand Personal und Recht. STIHL plant, das rund 2.000 Quadratmeter große Grundstück von der Stadt auf der Grundlage einer 50 Jahre währenden Erbpacht zu nutzen und einen Neubau zu errichten.

Die Trägerschaft soll ein externer Dienstleister übernehmen. „Das pädagogische Konzept soll gleichsam die typische „STIHL DNA" widerspiegeln, daher sollen die Schwerpunkte auf Technik und Forschung liegen. Ein weiterer Schwerpunkt wird Kunst", erläutert der STIHL Beiratsvorsitzende Dr. Nikolas Stihl. Das Unternehmen erwartet von der Einrichtung der Kindertagesstätte, dass sich Familie und Beruf noch besser miteinander vereinbaren lassen und den Mitarbeitern den Wiedereinstieg in den Beruf erleichtert. Ein Großteil der STIHL Beschäftigten wohne weniger als zehn Kilometer vom Stammhaus in Waiblingen entfernt, sagt Dr. Michael Prochaska: „Mit der neuen Kita können viele Eltern ihre Kinder sowohl wohnort- als auch arbeitsnah unterbringen." Als einer der größten Arbeitgeber in Waiblingen und Umgebung sei STIHL sich zudem seiner gesellschaftspolitischen und sozialen Verantwortung sehr bewusst. Auch der STIHL Betriebsrat begrüßt die Errichtung einer Betriebs-Kita.

Das Preisgericht zur Auswahl der Architektur-Vorschläge sprach sich einstimmig für den Entwurf des Büros Hartwig Schneider Architekten, Stuttgart, aus. „Besonders gefallen hat uns die Fassadenverkleidung aus Holz und Metall. Zwei Stoffe, zu denen wir ja auch eine sehr enge Bindung haben", erklärt Dr. Nikolas Stihl das Jury-Votum. Der Entwurf sieht ein zweigeschossiges Gebäude vor, dessen Bauweise unterschiedliche Möglichkeiten des Gebrauchs sowie verschiedene Erlebniswelten zulässt. Auf insgesamt fast 900 Quadratmetern entstehen die neuen Kita-Räumlichkeiten.

Nach jetzigem Stand der Planungen werden in dem neuen Gebäude insgesamt 55 Plätze für Kinder von 0 bis 6 Jahren zur Verfügung stehen. 35 Plätze sind als betriebliche Kita-Plätze für STIHL vorgesehen, 20 Kindergartenplätze gibt es für den Bedarf der Stadt Waiblingen, für die der Bau der STIHL Kita ein weiterer Baustein in der guten Zusammenarbeit von Unternehmen und Stadt ist. „Mit der STIHL Kita kann das Kinderbetreuungsangebot an zentraler Stelle gehalten und ausgebaut werden, in einem sehr schönen Gebäude, das sich einfügt und die bestehende Bebauung von der Galerie Stihl Waiblingen bis zum Bürgerzentrum in der Anmutung aufnimmt", sagt Waiblingens Oberbürgermeister Andreas Hesky. „Der Wettbewerb hat sich gelohnt. Die Stadt dankt dem Hause STIHL für diese architektonische Qualitätssicherungsmaßnahme, die zeigt, dass nicht nur die STIHL Produkte, sondern die gesamte Unternehmensphilosophie auf Qualität ausgerichtet ist", betont Hesky.

Die Inbetriebnahme der Kindertagestätte ist für Anfang 2019 geplant. Über die Pläne von STIHL und Stadt berät nun der Gemeinderat.

Downloads
zur Presseinformation

Bildmaterial:
  • Das Preisgericht entschied sich einstimmig für den Vorschlag des Büros Hartwig Schneider Architekten, Stuttgart. Baubeginn für die STIHL Betriebskita soll 2017 sein.
    Download Originalfoto (.jpg)1348 x 899 px, 824.17 kB
    Bildunterschrift:

    Das Preisgericht entschied sich einstimmig für den Vorschlag des Büros Hartwig Schneider Architekten, Stuttgart. Baubeginn für die STIHL Betriebskita soll 2017 sein.

  • Auf dem Grundstück am
    Download Originalfoto (.jpg)1348 x 899 px, 584.67 kB
    Bildunterschrift:

    Auf dem Grundstück am "Krautgässle" in Waiblingen wird ein zweigeschossiges Gebäude mit insgesamt 900 Quadratmetern Platz entstehen. Zur Verfügung stehen werden 35 betriebliche Kita-Plätze für STIHL sowie 20 Kindergartenplätze für die Stadt Waiblingen.

Alle Bilder anzeigen

  • Das Preisgericht entschied sich einstimmig für den Vorschlag des Büros Hartwig Schneider Architekten, Stuttgart. Baubeginn für die STIHL Betriebskita soll 2017 sein.
    Download Originalfoto (.jpg)1348 x 899 px, 824.17 kB
    Bildunterschrift:

    Das Preisgericht entschied sich einstimmig für den Vorschlag des Büros Hartwig Schneider Architekten, Stuttgart. Baubeginn für die STIHL Betriebskita soll 2017 sein.

  • Auf dem Grundstück am
    Download Originalfoto (.jpg)1348 x 899 px, 584.67 kB
    Bildunterschrift:

    Auf dem Grundstück am "Krautgässle" in Waiblingen wird ein zweigeschossiges Gebäude mit insgesamt 900 Quadratmetern Platz entstehen. Zur Verfügung stehen werden 35 betriebliche Kita-Plätze für STIHL sowie 20 Kindergartenplätze für die Stadt Waiblingen.

Cookies auf dieser Seite

Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, nehmen wir an, dass Sie der Nutzung dieser Cookies zustimmen. Um mehr über die Verwaltung von Cookies zu erfahren, klicken Sie hier.

OK