Waiblingen, 01.10.2015

STIHL verabschiedet langjährigen Geschäftsleiter in den Ruhestand

Mit einer Feierstunde verabschiedete das Unternehmen STIHL den langjährigen Geschäftsleiter des STIHL Magnesium-Druckgusswerkes in Prüm-Weinsheim, Gerhard Eder, in den Ruhestand. Neben seiner Tätigkeit bei STIHL engagierte sich Eder über 15 Jahre lang im Druckgussverband VDD, den er leitete. Zusätzlich war er viele Jahre lang Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Gießerei-Industrie (BDG). Seit 16 Jahren ist er im Vorstand des Arbeitgeberverbandes der Metall- und Elektroindustrie, seit September 2010 als dessen Vorsitzender. Damit gehört er automatisch dem tarifpolitischen Vorstand von Gesamtmetall in Berlin an und ist Präsidiumsmitglied der Landesvereinigung der Unternehmerverbände Rheinland-Pfalz (LVU). „Herr Eder hat das  STIHL Werk in Prüm in den vergangenen 20 Jahren zu einem weltweit führenden Kompetenzzentrum für Magnesium Druckguss ausgebaut. In seinen Ehrenämtern in der Metallindustrie hat er darüber hinaus wichtige Impulse für die Entwicklung der Branche gesetzt. Im Namen der Landesregierung danke ich Herrn Eder für sein Engagement für die Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Rheinland-Pfalz und wünsche ihm alles Gute für den neuen Lebensabschnitt." so Uwe Hüser, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium von Rheinland-Pfalz.

Der STIHL Beirats- und Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Nikolas Stihl dankte Eder herzlich und sagte: „STIHL Guss genießt einen hervorragenden Ruf und ist mit seinen Qualitätserzeugnissen fester Bestandteil im weltweiten STIHL Fertigungsverbund. Gerhard Eder hat das Werk zum Technologieführer im Magnesium-Druckguss entwickelt, mit 600 Mitarbeitern zu einem der größten und modernsten in Europa."

Gerhard Eder war 1994 zu STIHL gekommen, nachdem er zuvor viele Jahre Erfahrungen im Metallguss bei anderen Unternehmen gesammelt hatte und zuletzt als Vertriebsdirektor bei Thyssen Guss Aluminium-Technik tätig gewesen war. Der STIHL Vorstandsvorsitzende Dr. Bertram Kandziora bedauerte das Ausscheiden seines direkten Mitarbeiters mit den Worten: „Wir verabschieden heute ein wahres ‚STIHL Urgestein‘: In der Branche gilt er als ‚Magnesium-Papst‘."

Nachfolger von Gerhard Eder wird Hartmut Fischer, der schon viele Jahre in verschiedenen Leitungsfunktionen in der STIHL Gruppe tätig ist.

Downloads
zur Presseinformation

Bildmaterial:
  • Gruppenbild
    Download Originalfoto (.jpg)3543 x 2362 px, 5.11 MB
    Bildunterschrift:

    v.l.: Landrat Dr. Joachim Streit, Dr. Bertram Kandziora, Staatssekretär Uwe Hüser, Gerhard Eder, Birgit Skeib-Eder, Dr. Nikolas Stihl, Hans Peter Stihl, Verbandsbürgermeister Aloysius Söhngen, Ortsbürgermeister Peter Meyer

  • STIHL Vorstandsvorsitzender Dr. Bertram Kandziora verabschiedet Gerhard Eder in den Ruhestand.
    Download Originalfoto (.jpg)3071 x 4252 px, 5.54 MB
    Bildunterschrift:

    STIHL Vorstandsvorsitzender Dr. Bertram Kandziora verabschiedet Gerhard Eder in den Ruhestand.

Alle Bilder anzeigen

  • Gruppenbild
    Download Originalfoto (.jpg)3543 x 2362 px, 5.11 MB
    Bildunterschrift:

    v.l.: Landrat Dr. Joachim Streit, Dr. Bertram Kandziora, Staatssekretär Uwe Hüser, Gerhard Eder, Birgit Skeib-Eder, Dr. Nikolas Stihl, Hans Peter Stihl, Verbandsbürgermeister Aloysius Söhngen, Ortsbürgermeister Peter Meyer

  • STIHL Vorstandsvorsitzender Dr. Bertram Kandziora verabschiedet Gerhard Eder in den Ruhestand.
    Download Originalfoto (.jpg)3071 x 4252 px, 5.54 MB
    Bildunterschrift:

    STIHL Vorstandsvorsitzender Dr. Bertram Kandziora verabschiedet Gerhard Eder in den Ruhestand.

Cookies auf dieser Seite

Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, nehmen wir an, dass Sie der Nutzung dieser Cookies zustimmen. Um mehr über die Verwaltung von Cookies zu erfahren, klicken Sie hier.

OK