Waiblingen, 20.09.2016

STIHL weiter auf Wachstumskurs

• Neuer Umsatzrekord zum 90-jährigen Firmenjubiläum
• Zahlreiche Produktneuheiten im Akku- und Benzin-Segment
• STIHL TIMBERSPORTS® Weltmeisterschaft am 11./12. November in Stuttgart


Der Umsatz der STIHL Unternehmensgruppe ist in den ersten acht Monaten des laufenden Geschäftsjahres um 5,4 Prozent auf 2,408 Milliarden Euro gewachsen. Das Wachstum wurde durch ein starkes Absatzplus getrieben. Bei unveränderten Wechselkursen gegenüber dem Vorjahr hätte das Umsatzwachstum sogar 9,3 Prozent betragen. „Für 2016, das Jahr unseres 90-jährigen Firmenjubiläums, rechnen wir mit einem Absatz- und Umsatzrekord", berichtet Dr. Bertram Kandziora, STIHL Vorstandsvorsitzender, bei der Herbst-Pressekonferenz. „In einem Vierjahreszeitraum investieren wir bis 2019 hier am Standort Deutschland rund 300 Millionen Euro, weltweit insgesamt eine Milliarde Euro. Alle Investitionen finanzieren wir aus eigener Kraft." Und auch für die Zukunft ist er optimistisch: „Wir wachsen überproportional bei den Akku-Produkten, aber auch im Benzin-Geschäft erwarten wir in den nächsten Jahren ein deutliches Plus."


Wachstumsmotor erneut die USA
Wachstumsmotor beim Absatz ist erneut der US-amerikanische Markt. Auch Westeuropa wuchs überdurchschnittlich. Deutliche Absatzsteigerungen hat STIHL in Asien erzielt. Der russische Markt konnte sich konsolidieren; eine wirkliche Trendwende ist hier aber noch nicht in Sicht. Das weltweite Absatzplus führte zu mehr Beschäftigung, sodass der Personalstand in der Unternehmensgruppe um 2,9 Prozent stieg und zum 31. August 2016 bei 14.696 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern lag.


Deutscher Markt weiter im Plus
Der Absatz von STIHL und VIKING Produkten konnte im deutschen Markt deutlich gesteigert werden. Bei Akku-Geräten und den VIKING Robotermähern iMow war der Nachfragezuwachs prozentual überdurchschnittlich hoch. Dabei hat das Wetter mit Regen und Wärme für Wachstum in der Natur gesorgt und das Geschäft positiv beeinflusst. „Für den Herbst 2016 sind wir optimistisch, dass wir mit neuen Produkten, attraktiven Kampagnen und der Fortsetzung der „Super Sägen Wochen" im November weiter wachsen werden", erklärt Dr. Kandziora.


300-Millionen-Euro-Investition für deutsches Stammhaus
Der von Januar bis August erwirtschaftete Umsatz im Stammhaus, der ANDREAS STIHL AG & Co. KG, lag bei 670 Millionen Euro und mit einem Plus von 0,9 Prozent leicht über dem Vorjahresniveau. Die Zahl der Beschäftigten sank geringfügig um 0,3 Prozent auf 4.252 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Belegschaft zählte zum Stichtag 31. August in Waiblingen 3.220 Beschäftigte, 343 in Ludwigsburg, 628 in Prüm-Weinsheim sowie 61 in Wiechs am Randen. „Im deutschen Stammhaus, insbesondere am Stammsitz in Waiblingen, investieren wir von 2016 bis 2019 rund 300 Millionen Euro", betont Dr. Kandziora. Bereits im März hatte das Unternehmen die Erweiterung des Entwicklungszentrums und eine neue Produktionslogistik am Standort Waiblingen eingeweiht. „Mit diesem neuen Kompetenzzentrum für Akku-Technologie und Elektronik können unsere Ingenieure auf einer Fläche von über 12.000 Quadratmetern neue, erstklassige Produkte für unsere Kunden entwickeln", so Dr. Kandziora.


Akku-Segment mit höchsten Zuwachsraten
STIHL erwartet das stärkste Absatzwachstum in den nächsten Jahren bei Akku-Produkten. In diesem Segment wird das Unternehmen neue Kundengruppen ansprechen und Marktanteile gewinnen. Langfristig ist mit einer Abflachung im Benzin-Markt zu rechnen. „Mittelfristig gehen wir aber davon aus, dass wir die Absatzmenge im Benzin-Segment ebenfalls weiter steigern können. Mit unserem schlagkräftigen weltweiten Vertriebsverbund werden wir unsere Marktanteile auch hier erhöhen", prognostiziert Dr. Kandziora. Um die Voraussetzungen für den Wachstumskurs zu schaffen, investiert die Unternehmensgruppe von 2016 bis 2019 weltweit circa eine Milliarde Euro in Entwicklung, Fertigung und Vertrieb.


Beteiligung an Akku-Hersteller erfolgreich vollzogen
Am 1. August 2016 wurde mit dem „Closing" in Hongkong die Beteiligung von STIHL an der Globe Tools Gruppe vollzogen. STIHL ist nun mit einer substanziellen Minderheitsbeteiligung an dem chinesischen Akku-Hersteller mit Hauptsitz in Changzhou beteiligt. Zuvor hatten Behörden in mehreren Ländern die Beteiligung genehmigt. „Damit können wir wertvolle Synergien bei der Entwicklung und Fertigung von Akku-Produkten erzielen", erklärt Dr. Kandziora. STIHL kann darüber hinaus günstige Kostenstrukturen und eine höhere Fertigungstiefe bei den Akku-Produkten nutzen. „Außerdem erhalten wir Zugang zu preiswerten Komponenten. Unseren Kunden können wir damit neue, hochwertige Produkte im Einstiegssegment zu sehr attraktiven Preisen anbieten – natürlich über den servicegebenden Fachhandel und in der bewährten STIHL Spitzenqualität."

STIHL baut Onlinepräsenz kontinuierlich aus
Die Zahl der STIHL Fans in den sozialen Medien steigt stetig. Mittlerweile hat STIHL über 1,5 Millionen Fans weltweit bei Facebook. Auf der STIHL Website und mit der neuen STIHL App ist die Suche nach Produkt- und Anwendungsinformationen sowie die Fachhändlersuche für Kunden einfach und komfortabel. Für Händler ist heute nicht nur ein attraktives Fachgeschäft, sondern ebenso ein moderner Internetauftritt mit Bestellmöglichkeit und ein ansprechendes Onlinemarketing wichtig. Hier unterstützt STIHL seine Fachhandelspartner mit dem STIHL Online Partner Programm in mittlerweile 26 Ländern. STIHL entwickelt auch Funktionen zur Vernetzung von Produkten. Eine Reihe dieser sogenannten Connectivity-Funktionen wird gegenwärtig auf ihre Praxistauglichkeit getestet. Dem Nutzer von STIHL Geräten werden beispielsweise Informationen über Nutzungsdauer, Verbrauch und optimale Anwendung in Echtzeit direkt auf sein Smartphone geliefert.


Zahlreiche STIHL Produktneuheiten
• STIHL Akku-Neuheiten für private Anwender und Profis
STIHL weitet sein Akku-Sortiment konsequent aus. Die neue Akku-Serie mit integriertem Akku richtet sich an Privatanwender, die ein besonders preisattraktives Akku-Gerät im Einstiegssegment mit hoher Qualität suchen. Zu der neuen Akku-Serie zählen die Heckenschere STIHL HSA 45, der Akku-Rasentrimmer STIHL FSA 45 sowie das Blasgerät STIHL BGA 45. Darüber hinaus wird auch das im Laufe dieses Jahres eingeführte STIHL AkkuSystem COMPACT um eine fünfte Komponente erweitert: das Akku-Kehrgerät STIHL KGA 551. Neu im STIHL AkkuSystem PRO sind die beiden robusten Akku-Heckenscheren STIHL HSA 94 R für den Rückschnitt und STIHL HSA 94 T für den Trimmschnitt. Sie sind im Blick auf Leistung, Gewicht und Ergonomie auf die Ansprüche professioneller Anwender zugeschnitten.


• Neue Produktgeneration mit STIHL 4-MIX-Motoren
Die weiter optimierte STIHL 4-MIX-Motortechnologie läutet bei zahlreichen Geräten eine neue Produktgeneration ein: Mit den gemischgeschmierten Motoren ausgestattet werden sechs Motorsensen beziehungsweise Freischneider – STIHL FS 89, FS 91, FS 111, FS 131 und FS 311 – sowie das rückentragbare Modell FR 131 T, zwei Hoch-Entaster mit Teleskopschaft mit der Bezeichnung STIHL HT 103 und HT 133 sowie zwei Antriebseinheiten für das vielseitig einsetzbare STIHL KombiSystem – die KombiMotoren STIHL KM 111 R und KM 131 R. Die Geräte lassen sich einfacher starten, bedienen und warten, beispielsweise mittels diagnosefähiger Motorelektronik.

• Neue STIHL Benzin-Heckenschneider
Die neuen Benzin-Heckenschneider STIHL HL 94 KC-E und HL 94 C-E sind bis zu 800 Gramm leichter als ihre Vorgängermodelle und besitzen einen erweiterten Messer-Verstellbereich von bis zu 145 Grad. Neu ist zudem der STIHL HL 91 K-C-E mit besonders kurzem Schaft, ideal für den Form- und Zierheckenschnitt.


• STIHL Elektro-Motorsäge für Einsteiger
Die Elektrosäge STIHL MSE 141 C ist ein leichtes, handliches Einstiegsgerät und arbeitet leise, abgasfrei und wartungsarm.


VIKING Produktneuheiten
• Neuer Akku-Rasenmäher VIKING MA 235 für kleine Flächen
Der wendige Akku-Rasenmäher VIKING MA 235 verstärkt das STIHL AkkuSystem COMPACT. Der Mäher ist mit seinen sehr kompakten Geräteabmessungen für kleine Rasenflächen geeignet und bietet im Einstiegssegment einigen Komfort bei der Handhabung. Der Motor des MA 235 arbeitet mit Direktantrieb und ist deshalb besonders sparsam; der Mäher schafft bis zu 200 Quadratmeter mit nur einer Akku-Ladung. Im sogenannten ECO-Modus reguliert der Motor zudem automatisch seine Leistung und liefert damit die Energiemenge, die für die jeweilige Grashöhe benötigt wird.


• Mehr Komfort mit einem Holm: die neue VIKING Benzinmäher-Serie 6
Die neue Serie 6 für Gärten mit bis zu 2.500 Quadratmetern wird erstmals und ausschließlich mit Mono-Komfortlenkern ausgestattet. Damit lässt sich der Grasfangkorb leichter leeren und der Mäher besser navigieren. Das Topmodell der neuen Serie 6, der VIKING MB 655 YS, ist mit einem Hydrostatantrieb mit patentierter Messerbrems-kupplung sowie zusätzlichem Kurbelwellenschutz ausgestattet und eignet sich damit auch für den Einsatz im Semiprofibereich.


STIHL TIMBERSPORTS® Saisonfinale kehrt 2016 nach Stuttgart zurück
„Gerade im Jahr unseres 90-jährigen Firmenjubiläums ist mir diese Ankündigung eine besondere Freude: Die Weltmeisterschaft der STIHL TIMBERSPORTS® Series kehrt nach Stuttgart zurück", so Dr. Kandziora. Am 11. und 12. November findet in der – schon heute restlos ausverkauften – Porsche-Arena vor 11.000 Zuschauern das internationale Saisonfinale der Königsklasse im Sportholzfällen statt. Über 100 Athleten aus mehr als 20 Nationen gehen an den Start, um im Team- und Einzelwettkampf die

Weltmeister 2016 zu küren. Deutschland wird vertreten vom deutschen STIHL TIMBERSPORTS® Urgestein Dirk Braun. Schließlich weist Dr. Kandziora auf die An-kündigungs-Pressekonferenz zur STIHL TIMBERSPORTS® Weltmeisterschaft hin: „Wer vorab einen Eindruck von diesem Extremsport gewinnen möchte, kann ihn sich bereits am 27. September ab 11 Uhr im Ehrenhof des Neuen Schlosses in Stuttgart verschaffen."

Downloads
zur Presseinformation

Bildmaterial:
  • STIHL Herbst-Pressekonferenz
    Download Originalfoto (.jpg)2000 x 1333 px, 1.47 MB
    Bildunterschrift:

    Die STIHL Gruppe rechnet mit einem Umsatzrekord im neunzigsten Firmenjahr. Ein Wachstumsfaktor sind die neuen Akkuprodukte, die der STIHL Vorstandsvorsitzende Dr. Bertram Kandziora in den eigenen Elektroniklaboren in Waiblingen präsentiert.

  • Vorstand bei der STIHL Herbst-Pressekonferenz
    Download Originalfoto (.jpg)2303 x 1535 px, 1.81 MB
    Bildunterschrift:

    STIHL Herbst-Pressekonferenz 2016. Der Vorstand von links nach rechts: Wolfgang Zahn, Karl Angler, Norbert Pick, Dr. Bertram Kandziora (Vorstandsvorsitzender), Dr. Michael Prochaska.

  • Vorstandsvorsitzender bei der STIHL Herbst-Pressekonferenz
    Download Originalfoto (.jpg)2303 x 1535 px, 1.54 MB
    Bildunterschrift:

    Bei der Herbst-Pressekonferenz verkündet STIHL Vorstandsvorsitzender Dr. Bertram Kandziora weltweite Investitionen von einer Milliarde Euro.

Alle Bilder anzeigen

  • STIHL Herbst-Pressekonferenz
    Download Originalfoto (.jpg)2000 x 1333 px, 1.47 MB
    Bildunterschrift:

    Die STIHL Gruppe rechnet mit einem Umsatzrekord im neunzigsten Firmenjahr. Ein Wachstumsfaktor sind die neuen Akkuprodukte, die der STIHL Vorstandsvorsitzende Dr. Bertram Kandziora in den eigenen Elektroniklaboren in Waiblingen präsentiert.

  • Vorstand bei der STIHL Herbst-Pressekonferenz
    Download Originalfoto (.jpg)2303 x 1535 px, 1.81 MB
    Bildunterschrift:

    STIHL Herbst-Pressekonferenz 2016. Der Vorstand von links nach rechts: Wolfgang Zahn, Karl Angler, Norbert Pick, Dr. Bertram Kandziora (Vorstandsvorsitzender), Dr. Michael Prochaska.

  • Vorstandsvorsitzender bei der STIHL Herbst-Pressekonferenz
    Download Originalfoto (.jpg)2303 x 1535 px, 1.54 MB
    Bildunterschrift:

    Bei der Herbst-Pressekonferenz verkündet STIHL Vorstandsvorsitzender Dr. Bertram Kandziora weltweite Investitionen von einer Milliarde Euro.

Cookies auf dieser Seite

Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, nehmen wir an, dass Sie der Nutzung dieser Cookies zustimmen. Um mehr über die Verwaltung von Cookies zu erfahren, klicken Sie hier.

OK