Tipps für die Heckenpflege

Tipps für die Heckenpflege

Nur regelmäßige Pflege verleiht einer Hecke das gewünschte Aussehen. Damit die Hecke nach dem Schneiden nicht dauerhaft kahl bleibt, hat STIHL hilfreiche Tipps rund um die Heckenpflege für Sie zusammengefasst.

Gibt es Gesetzesvorgaben zum Heckenschneiden?

  •  Laut Bundesnaturschutzgesetz (§ 39 Abs. 5 Nr. 2 BNatSchG) ist das Schneiden von Hecken zwischen dem 1. März und dem 30. September verboten, da viele Tier- und Vogelarten während dieser Zeit brüten.
  • Jedoch fällt das Zurückschneiden von Hecken ohne schädigenden Eingriff in die Hecken-Substanz nicht in dieses Verbot.

 

Was muss man beim Heckenschneiden in diesem Zeitraum beachten?

  • Versichern Sie sich bei einem Heckenschnitt von März bis September sorgfältig, dass sich keine Vogelnester oder andere Brutplätze in der Hecke befinden.

Welches Wetter ist zum Schneiden von Hecken am besten geeignet?

  •  Das beste Wetter zum Schneiden von Hecken ist sonnig und frostfrei (nicht unter -5°C).

Zu welcher Jahreszeit sollten Hecken geschnitten werden?

  • Der eigentliche Heckenschnitt sollte im Frühling erfolgen, optimalerweise kurz bevor die Hecken austreiben.
  • Im Sommer werden Unebenheiten, welche im blattlosen Zustand noch nicht sichtbar waren, ausgeglichen und die Hecke so in Form gehalten.
  • Mit dem Spätsommerschnitt (August bis September) werden schwache Triebe vor dem Winter noch einmal beseitigt.
  • Sollten Sie einen Verjüngungsschnitt an Ihrer Hecke planen, sollte dieser während des Winters durchgeführt werden.

Für Hecken in Hochform

Weitere hilfreiche Tipps rund um die Heckenpflege finden Sie hier.

Cookies auf dieser Seite

Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, nehmen wir an, dass Sie der Nutzung dieser Cookies zustimmen. Um mehr über die Verwaltung von Cookies zu erfahren, klicken Sie hier.

OK