Geschichte

vor 1926 30er Jahre
Unternehmensgeschichte Jahr Produktgeschichte

Die Firmengründung

Andreas Stihl gründet in Stuttgart ein Ingenieurbüro. Er übernimmt die Bezirksvertretung der Berliner Firma E. Ring & Co., Hersteller der „Rinco“ Abläng- und Baumfällmaschine, und entwickelt eine eigene Motorsäge. Herstellung und Verkauf von Vorfeuerungsanlagen sichern die finanzielle Unabhängigkeit.

1926

Vorfeuerungskessel

Die montagefertigen Niederdruck-Vorfeuerungskessel (Voröfen) von Andreas Stihl ermöglichen durch die zweistufige Verbrennung des Heizmaterials eine energiesparende Warmwasser- und Dampferzeugung für industrielle Zwecke.

Die ersten Mitarbeiter

Andreas Stihl stellt die beiden ersten Mitarbeiter ein. Sie bleiben ihm und dem Unternehmen über viele Jahrzehnte verbunden.

1927

Ablängkettensäge mit Elektromotor

Leistung 2,2 kW, Gewicht 48 kg. Die erste Motorsäge aus dem Hause STIHL ist eine Zweimannsäge für den Einsatz beim Ablängen (Zerteilen) gefällter Bäume auf Rundholzplätzen. Zum Fällen selbst ist sie noch nicht geeignet, da sie nur senkrecht einsetzbar ist.

Das erste Warenzeichen

STIHL wird zur Marke. Ihr Name steht für das unablässige Streben des Ingenieurs und Firmengründers Andreas Stihl, die schwere Waldarbeit mit seinen Erfindungen zu erleichtern.

1928

Motorsägen zum Fällen und Ablängen

Neben der von ihm selbst entwickelten ‚STIHL’ Elektro-Abläng-Kettensäge bietet Andreas Stihl noch die benzinbetriebene ‚RINCO’ Abläng- und Baumfällmaschine an.

Die Werkstatt wird Fabrik

Andreas Stihl beschäftigt bereits 25 Mitarbeiter und firmiert jetzt ‚Maschinenfabrik Andreas Stihl’. Binnen drei Jahren ist aus dem Ein-Mann-Betrieb ein kleines Unternehmen geworden.

Vertrieb und Service aus einer Hand

In Stadthagen entsteht das ‚Norddeutsche Verkaufsbüro der Maschinenfabrik Andreas Stihl’, das später als Firma C. Witte & Sohn selbstständig wird. Das Prinzip, seine Maschinen nur über den servicegebenden Fachhandel zu verkaufen, wird zu einem Grundpfeiler der Qualitätsphilosophie von Andreas Stihl.

1929

Stihl's Baumfällmaschine Typ A

1929 kann Andreas Stihl seine erste Säge mit Benzinmotor vorstellen. Es ist eine Zweimannsäge mit einer Leistung von 6 PS bei 46 kg Gewicht, eine echte ‚Baumfällmaschine’.

Top

vor 1926