Waiblingen, 20.05.2014

Spatenstich bei STIHL in Waiblingen: Erweiterung der Entwicklung und Neubau der Produktionslogistik

STIHL erweitert am Standort Waiblingen das Entwicklungszentrum und baut ein neues Gebäude für die Produktionslogistik. Der symbolische Spatenstich für die beiden Bauprojekte fand am 20. Mai 2014 statt. Insgesamt belaufen sich die Investitionen für die Bauten auf über 65 Millionen Euro. Mit dem neuen Entwicklungszentrum wird die bestehende Entwicklung ergänzt und eine neue Fläche von 11.000 Quadratmetern für etwa 180 Arbeitsplätze geschaffen. Neben der Entwicklung wird auch die Produktion am Standort Waiblingen gestärkt. Durch die Verlagerung der Produktionslogistik vom bisherigen Standort Ludwigsburg nach Waiblingen-Neustadt erzielt STIHL Effizienzgewinne, kann Transportwege verringern und die Logistik deutlich vereinfachen. 2016 sollen die Gebäude eingeweiht werden.

Bekenntnis zum deutschen Standort am Stammsitz in Waiblingen
Dr. Nikolas Stihl, STIHL Beiratsvorsitzender, sagte: "Die Bauvorhaben sind Ausdruck unserer Zuversicht in die Zukunft des hiesigen Standorts und die weiterhin erfolgreiche Entwicklung der STIHL Gruppe insgesamt." Der Vorstandsvorsitzende Dr. Bertram Kandziora betonte die Verbundenheit des Unternehmens mit der Stadt Waiblingen: "Dieser Spatenstich ist Sinnbild für das Bekenntnis des Familienunternehmens STIHL zum Standort Waiblingen. Mit diesen neuen Bauten schaffen wir hervorragende Voraussetzungen für die Stärkung unserer Wettbewerbsfähigkeit und damit auch für die Standorttreue gegenüber Waiblingen."

Waiblingens Oberbürgermeister Andreas Hesky wünschte den Projekten einen erfolgreichen Bauverlauf. "Die Stadt Waiblingen freut sich mit dem Unternehmen STIHL auf den Erweiterungsbau des Werks 2, der ein weiteres Bekenntnis zum Stammsitz und Standort Waiblingen darstellt. Der Bau wird sich gut in das Landschaftsbild einfügen und berücksichtigt ökologische Belange." STIHL Betriebsratsvorsitzender Udo Salomon sagte: "Das gesunde Wachstum von STIHL zeigt sich in weltweiten Bauaktivitäten. Für den Betriebsrat und damit für alle Beschäftigten ist die Freude besonders groß, wenn STIHL in Deutschland baut."

Reduzierter Energieverbrauch durch Blockheizkraftwerk
STIHL baut auf dem Werksgelände außerdem ein gasbetriebenes Blockheizkraftwerk (BHKW), das ca. 1,2 MW Strom sowie 1,2 MW Wärme liefert und ab 2015 zur Energievesorgung des Werkes beiträgt. In den Sommermonaten wird mit einer Absorptions-Kältemaschine aus der Wärme des BHKW Kälte für die Kühlung der Produktion erzeugt. Durch die effektive Arbeitsweise des BHKW kann die eingesetzte Primärenergie erheblich reduziert werden – ein wertvoller Beitrag zum Umweltschutz mit einem Investitionsvolumen von etwa 4 Millionen Euro.

Gewinn von Synergien und Effizienz
Das neue Entwicklungsgebäude wird neben dem bestehenden Entwicklungszentrum erbaut. Es stellt vor allem neue Büros, Werkstätten, Prüffelder sowie Labors zur Verfügung und bietet einen multifunktionalen Speisesaal, einen Konferenzbereich und einen begrünten Innenhof. Verbundene Funktionsbereiche werden integriert, um Synergieeffekte zu erzielen. Es entsteht Raum für neue Entwicklungsprojekte - auch speziell für Entwicklungen von umweltfreundlichen Elektro- und Akkuprodukten.

Die moderne Produktionslogistik mit Hochregallager wird in direkter Nachbarschaft zu Fertigung und Montage errichtet. Der Neubau mit einem Investitionsvolumen von über 40 Millionen Euro umfasst einen Bruttorauminhalt von ca. 185.000 Kubikmetern. Mit Multifunktionslager und automatisiertem Hochregallager wird die Produktionslogistik erheblich effizienter.

Bildunterschrift:
Beim symbolischen Spatenstich für STIHL Neubau Produktionslager und Erweiterungsbau Entwicklungszentrum in Waiblingen: v.l.n.r. Prof. Roland Dieterle (Architekt), Oberbürgermeister Andreas Hesky, Dr. Bertram Kandziora, Dr. Nikolas Stihl, Udo Salomon und Hans-Günther Friedrich (Architekt).

Downloads
zur Presseinformation

Bildmaterial:
  • Beim symbolischen Spatenstich für STIHL Neubau Produktionslager und Erweiterungsbau Entwicklungszentrum in Waiblingen
    Download Originalfoto (.jpg)2303 x 1535 px, 2.81 MB
    Bildunterschrift:

    Beim symbolischen Spatenstich für STIHL Neubau Produktionslager und Erweiterungsbau Entwicklungszentrum in Waiblingen.

Alle Bilder anzeigen

  • Beim symbolischen Spatenstich für STIHL Neubau Produktionslager und Erweiterungsbau Entwicklungszentrum in Waiblingen
    Download Originalfoto (.jpg)2303 x 1535 px, 2.81 MB
    Bildunterschrift:

    Beim symbolischen Spatenstich für STIHL Neubau Produktionslager und Erweiterungsbau Entwicklungszentrum in Waiblingen.

Cookies auf dieser Seite

Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, nehmen wir an, dass Sie der Nutzung dieser Cookies zustimmen. Um mehr über die Verwaltung von Cookies zu erfahren, klicken Sie hier.

OK