Waiblingen, 12.09.2011

STIHL Werk 3 feiert 50-jähriges Jubiläum

Etwa 1.500 begeisterte Gäste besuchten das STIHL Werk 3 beim "Tag der offenen Tür" am 10. September in Wiechs am Randen, Kreis Konstanz. Den Angehörigen der Mitarbeiter und der Bevölkerung in der Region sollte ein Eindruck vom Innenleben des modernen Werks vermittelt werden. Anlass war das 50-jährige Jubiläum dieses mit 60 Mitarbeitern kleinsten Produktionsstandorts der ANDREAS STIHL AG & Co. KG in Deutschland. Abends zuvor wurde dieser runde Geburtstag bei einem Mitarbeiterfest gefeiert. Der Beiratsvorsitzende Hans Peter Stihl betonte in seiner Festansprache: "Unser Werk 3 ist klein aber fein, liefert hervorragende Qualität und trägt mit seiner hochmotivierten Mannschaft zum Unternehmenserfolg der STIHL Gruppe bei." Der Landrat des Kreises Konstanz, Frank Hämmerle, dankte für "50 Jahre wertorientiertes und innovatives Familienunternehmertum". Helmut Groß, Bürgermeister der Stadt Tengen, richtete seinen Dank an die Familie Stihl "für Arbeitsplätze einer Weltfirma in Wiechs am Randen". Er wünschte viel Erfolg für die nächsten 50 Jahre.

Firmengründer Andreas Stihl versprach, dem Ort etwas Gutes zu tun
Firmengründer Andreas Stihl fühlte sich Wiechs tief verbunden; er hatte hier einen großen Teil seiner Kindheit und seiner Freizeit verbracht. Vor über 50 Jahren nahm er sich vor, dem Ort etwas Gutes zu tun und versprach, ein Werk anzusiedeln, um Arbeitsplätze zu schaffen. Der Standort florierte recht bald und musste nach und nach ausgebaut werden. In den letzten Jahren investierte STIHL mehrere Millionen Euro in einen modernen Erweitergungsbau und die Bestandssanierung früherer Bauabschnitte. Heute nach 50 Jahren stehen dem Standort 3.500 m² Produktionsflächen zur Verfügung. STIHL produziert hier Elektrosägen, außerdem Scheibenschutz für Trennschleifer, Aluminiumgriffrohre für Motorsägen und -geräte sowie Dickichtmesser für Freischneider.

Stärke deutscher Familienunternehmer: langfristiges Interesse
"Unser Werk in Wiechs hat sich als Erfolgsgeschichte erwiesen und wird auch in Zukunft eine wichtige Aufgabe im internationalen STIHL Fertigungsverbund wahrnehmen", so Hans Peter Stihl. "Unsere Standortentscheidung und unser nachhaltiges Bekenntnis zu Wiechs verdeutlicht die große Stärke von Familienunternehmen in Deutschland: unabhängige Eigentümerfamilien können unternehmerische Entscheidungen treffen, die nicht auf den schnellen Euro zielen, sondern ein langfristiges Interesse verfolgen." Verantwortungsbewussten Eigentümern sei es möglich, auch gesellschaftliche oder familiäre Motive in die Unternehmenspolitik einfließen zu lassen. Gleichwohl müsse sich jede Investition betriebswirtschaftlich rechnen.

Downloads
zur Presseinformation

Bildmaterial:
  • STIHL Beirats- und Aufsichtsratsvorsitzender Hans Peter Stihl überreichte dem Werk in Wiechs am Randen ein Geschenk zum 50-jährigen Bestehen.
    Download Originalfoto (.jpg)5184 x 3456 px, 5.68 MB
    Bildunterschrift:

    STIHL Beirats- und Aufsichtsratsvorsitzender Hans Peter Stihl überreichte ein Geschenk zum 50-jährigen Bestehen.

  • Besucher des Werks
    Download Originalfoto (.jpg)5184 x 3456 px, 7.13 MB
    Bildunterschrift:

    Zahlreiche Besucher erkundeten das Werk.

Alle Bilder anzeigen

  • STIHL Beirats- und Aufsichtsratsvorsitzender Hans Peter Stihl überreichte dem Werk in Wiechs am Randen ein Geschenk zum 50-jährigen Bestehen.
    Download Originalfoto (.jpg)5184 x 3456 px, 5.68 MB
    Bildunterschrift:

    STIHL Beirats- und Aufsichtsratsvorsitzender Hans Peter Stihl überreichte ein Geschenk zum 50-jährigen Bestehen.

  • Besucher des Werks
    Download Originalfoto (.jpg)5184 x 3456 px, 7.13 MB
    Bildunterschrift:

    Zahlreiche Besucher erkundeten das Werk.

Cookies auf dieser Seite

Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, nehmen wir an, dass Sie der Nutzung dieser Cookies zustimmen. Um mehr über die Verwaltung von Cookies zu erfahren, klicken Sie hier.

OK