Waiblingen, 24.10.2012

Waiblingen verleiht Eva Mayr-Stihl die Ehrenbuergerschaft

Eva Mayr-Stihl, stellvertretende Vorsitzende des STIHL Beirats und Mitglied des Aufsichtsrats, wurde auf Beschluss des Gemeinderats der Stadt Waiblingen das Ehrenbürgerrecht verliehen. Oberbürgermeister Andreas Hesky beglückwünschte Eva Mayr-Stihl bei der feierlichen Übergabe der Ehrenbürgerurkunde am 23. Oktober und sagte: „Mit dieser höchsten Auszeichnung, die Kommunen zu vergeben haben, werden die herausragenden Verdienste von Frau Mayr-Stihl um das Unternehmen STIHL, aber auch um die Stadt Waiblingen gewürdigt."  Eva Mayr-Stihl betonte, dass sie sich der Stadt Waiblingen eng verbunden fühle und hob hervor: „Die mit der Ehrenbürgerschaft zum Ausdruck kommende Wertschätzung erfüllt mich mit Freude und Stolz."
 
Während ihrer jahrzehntelangen Tätigkeit als STIHL Vorstandsmitglied und auch als Gesellschafterin hat Eva Mayr-Stihl ihre Verbundenheit zum Stammsitz des Unternehmens in Waiblingen immer wieder zum Ausdruck gebracht. So hat das Unternehmen unter ihrer Ägide mehrere Hundert Millionen Euro in Waiblingen investiert und die Belegschaft deutlich erhöht. Die Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitern wird auch deutlich durch Beschäftigungs- und Standortsicherungsverträge und vielfältige Modelle zur Beteiligung der Belegschaft am Unternehmenserfolg – wie betriebliche Altersversorgung, Mitarbeiterkapitalbeteiligung und Erfolgsprämien.

Mayr-Stihl ist Stifterin und bildet gemeinsam mit ihrem Mann, Robert Mayr, den Vorstand der Eva Mayr-Stihl Stiftung mit Sitz in Waiblingen. Auch mit ihrer Stiftung setzte sie zahlreiche Akzente in der Stadt. So konnte die Galerie Stihl Waiblingen mit großzügiger Unterstützung der Eva Mayr-Stihl Stiftung gebaut werden. Später schenkte sie der Stadt eine Skulptur des weltbekannten Künstlers Olafur Eliasson für das kulturelle Zentrum. „Besonders am Herzen liegt mir, der hiesigen Region, in der ich verwurzelt bin, etwas zurückzugeben", so Mayr-Stihl. „Auch in Zukunft wird unsere Stiftung Projekte in Waiblingen fördern". Die Stiftung verfügt heute über ein Stiftungskapital von rund 100 Millionen Euro. Schwerpunkte der Stiftungsarbeit sind Wissenschaft und Forschung, öffentliche Gesundheitspflege sowie Kunst und Kultur.

Downloads
zur Presseinformation

Bildmaterial:
  • Eva Mayr-Stihl erhält die Urkunde von Waiblingens Oberbürgermeister Andreas Hesky.
    Download Originalfoto (.jpg)2303 x 1535 px, 2.14 MB
    Bildunterschrift:

    Eva Mayr-Stihl erhält die Urkunde zu ihrer Ehrenbürgerschaft von Waiblingens Oberbürgermeister Andreas Hesky.

Alle Bilder anzeigen

  • Eva Mayr-Stihl erhält die Urkunde von Waiblingens Oberbürgermeister Andreas Hesky.
    Download Originalfoto (.jpg)2303 x 1535 px, 2.14 MB
    Bildunterschrift:

    Eva Mayr-Stihl erhält die Urkunde zu ihrer Ehrenbürgerschaft von Waiblingens Oberbürgermeister Andreas Hesky.

Cookies auf dieser Seite

Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, nehmen wir an, dass Sie der Nutzung dieser Cookies zustimmen. Um mehr über die Verwaltung von Cookies zu erfahren, klicken Sie hier.

OK