Waiblingen, 14.07.2018

STIHL begrüßt Städtepartnerschaft zwischen Waiblingen und Virginia Beach

Waiblingens Oberbürgermeister Andreas Hesky und James L. Wood, Vizebürgermeister der Stadt Virginia Beach im Staat Virginia, USA, unterzeichneten am Freitagabend in Waiblingen den Vertrag zur Partnerschaft zwischen den zwei Städten. STIHL begrüßt die Partnerschaft der zwei wichtigsten Standorte im weltweiten STIHL Fertigungsverbund. „Beide Städte sind eng mit dem nachhaltigen Erfolg von STIHL verbunden. Da lag es nahe, auch die Bewohner von Waiblingen und Virginia Beach näher zusammenzubringen. Ich bin zuversichtlich, dass es eine langfristige und fruchtbare Partnerschaft wird, von der beide Seiten profitieren", betonte Dr. Nikolas Stihl, Vorsitzender des STIHL Beirats und Aufsichtsrats bei der feierlichen Vertragsunterzeichnung. Oberbürgermeister Hesky hieß die Gäste aus den USA willkommen: „Waiblingen und Virginia Beach sind STIHL Städte. Das Unternehmen gab den Impuls für die Städtepartnerschaft. Neben dieser starken Brücke verbinden die Städte auch die schon seit über sechs Jahren bestehenden Kontakte zwischen der Tallwood High School und dem Staufer-Gymasium. Besonders schön ist, dass auch dem Salier-Gymnasium ein Schüleraustausch mit der Cox High School ermöglicht wird. Die Kontakte zwischen den Feuerwehren und Künstlergruppen machen deutlich, dass auch diese Städtepartenrschaft trotz der räumlichen Distanz aus der Bürgerschaft heraus getragen und unterstützt wird."

Die USA sind der wichtigste Markt für STIHL. Erste Geschäftsbeziehungen bestehen bereits seit den 1930er Jahren, der STIHL Produktionsstandort in Virginia Beach wurde 1974 gegründet. „Wir erzielen in den USA etwa 30 Prozent unseres weltweiten Umsatzes. In unserem Werk in Virginia Beach arbeiten über 2.000 Mitarbeiter. Es freut uns sehr, dass durch diese enge Verbundenheit eine Freundschaft zwischen den Städten entstanden ist", betont Karl Angler, STIHL Finanzvorstand und langjähriges Mitglied der Geschäftsleitung von STIHL Inc. in den USA. Aktuell investiert STIHL Inc. 25 Millionen Euro in ein neues Verwaltungsgebäude in Virginia Beach.

„Städtepartnerschaften sind ein wichtiger Baustein, um unsere weltweiten Beziehungen zu festigen und Verbindungen zwischen Menschen aus unterschiedlichen Kulturen aufzubauen", sagte Dr. Nikolas Stihl anlässlich der Unterschrift. Karl Angler unterstreicht: „Gerade in diesen unruhigen Zeiten ist es ganz besonders wichtig, die transatlantische Freundschaft zu stärken und auszubauen. Wir bei STIHL stehen für gegenseitige Wertschätzung, enge Verbundenheit und Zusammenarbeit." Die Städtepartnerschaft besteht seit 2017, seit 2012 verbindet ein Schüleraustausch Waiblingen mit den USA, den STIHL finanziell unterstützt. Die feierliche Unterschrift war das Gegenzeichnen zur Initiierung des Vertrags im vergangenen Jahr in Virginia Beach.

Downloads
zur Presseinformation

Bildmaterial:
  • Dr. Nikolas Stihl, Vorsitzender des STIHL Beirats und Aufsichtsrats begrüßte die Städtepartnerschaft zwischen Waiblingen und Virginia Beach.
    Download Originalfoto (.jpg)1613 x 1075 px, 1.11 MB
    Bildunterschrift:

    Dr. Nikolas Stihl, Vorsitzender des STIHL Beirats und Aufsichtsrats begrüßte die Städtepartnerschaft zwischen Waiblingen und Virginia Beach.

Alle Bilder anzeigen

  • Dr. Nikolas Stihl, Vorsitzender des STIHL Beirats und Aufsichtsrats begrüßte die Städtepartnerschaft zwischen Waiblingen und Virginia Beach.
    Download Originalfoto (.jpg)1613 x 1075 px, 1.11 MB
    Bildunterschrift:

    Dr. Nikolas Stihl, Vorsitzender des STIHL Beirats und Aufsichtsrats begrüßte die Städtepartnerschaft zwischen Waiblingen und Virginia Beach.

Cookies auf dieser Seite

Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, nehmen wir an, dass Sie der Nutzung dieser Cookies zustimmen. Um mehr über die Verwaltung von Cookies zu erfahren, klicken Sie hier.

OK