+ Click&Collect Bestellungen derzeit nicht möglich + Kontaktieren Sie unsere Fachhändler +

Das Dekompressionsventil: weniger Kraftaufwand beim Starten

Das STIHL Dekompressionsventil sorgt für eine geringere Verdichtung im Zylinder und ermöglicht einen deutlich weniger kraftaufwändigen Startvorgang.

I-MS261CM_ANWENDUNG-IM-006

Was ist ein Dekompressionsventil?

Ein Dekompressionsventil ist ein Ventil, welches das Überwinden des Gegendrucks im Zylinder beim manuellen Starten des Motors vereinfacht. Dieser Gegendruck kommt vom Gasgemisch, das sich im Zylinder befindet und dort auf seine Verdichtung und anschließende Zündung wartet. Bewegt sich der Kolben in Richtung Zylinderkopf, verdichtet er das Kraftstoff-Luft-Gemisch immer mehr – und stößt somit auf immer stärker werdenden Gegendruck. Diesen Gegendruck manuell zu überwinden erfordert je nach Hubraum einen beträchtlichen Kraftaufwand. Um den zu erleichtern, gibt es das Dekompressionsventil. Aber nicht jedes Dekompressionsventil ist gleich. Sie unterscheiden sich vor allem in der Art und Weise, wie sie aktiviert werden.

STIHL Benzin-Kettensäge MS 261 C-M mit Dekompressionsventil wird gestartet

Zur grundlegenden Funktion jedes Motors

Alle Verbrennungsmotoren funktionieren nach dem gleichen Prinzip: Ein Kraftstoff-Luft-Gemisch wird in der Verbrennungskammer durch den Zylinder angesaugt, stark verdichtet und dann gezündet. Dieser Prozess führt letztlich zur Bewegung des Kolbens, der auf der einen Seite den Verdichtungs- und Zündprozess weiterführt und auf der anderen Seite zusammen mit Pleuel und Kurbelwelle die Hubbewegung des Kolbens in eine Drehbewegung der Kurbelwelle wandelt. Damit lassen sich dann weitere Komponenten, beispielsweise die Sägekette einer STIHL Motorsäge antreiben.

Das Dekompressionsventil

Der Verbrennungsprozess im Motor braucht, um zu funktionieren, also Kompression. Und genau dieser Kompressionsdruck macht das Starten eines Verbrennungsmotors ohne Elektrostarter bisweilen schwierig: Schließlich muss die Massenträgheit des Kurbeltriebs überwunden werden, das Ansaugen des Kraftstoff-Luft-Gemisches ermöglicht werden und die Kompression des Kraftstoff-Luft-Gemisches auf mehrere Bar Druck manuell geleistet werden. Je größer der Hubraum des Motors, umso mehr Kraft ist dabei erforderlich. Um den Startprozess schneller und angenehmer zu gestalten, haben wir ein Dekompressionssystem entwickelt, das auf einer kleinen, aber wirkungsvollen Komponente beruht: dem STIHL Dekompressionsventil.

Wie funktioniert das STIHL Dekompressionsventil?

Besserer Start dank Dekompressionssystem am Zylinder

Kurz gesagt: Das offene Dekompressionsventil am Zylinder Ihrer STIHL Motorsäge sorgt dafür, dass der maximale Verdichtungsdruck beim Start durch Herauslassen der im Zylinder vorhandenen Gase verringert wird. Durch die Reduzierung des maximalen Verdichtungsdruckes lässt sich der Kraftaufwand beim Start des Motorgerätes deutlich reduzieren. Das Schließen des Dekompressionsventils erfolgt bei der ersten Zündung automatisch und die volle Motorleistung steht zur Verfügung. So kann der Zylinderkopf deutlich einfacher in Gang gebracht werden. Wenn sich das Dekompressionsventil anschließend wieder schließt, erhöht sich der Kompressionsdruck erneut und der Startschwung des Zylinders wird genutzt, um den normalen Verbrennungsbetrieb einzuleiten.

Das STIHL Dekompressionsventil im Detail

Im Alltag sieht das dann so aus: Vor dem Anlassen der Motorsäge öffnen Sie das Dekompressionsventil Ihrer STIHL Motorsäge manuell. Das Dekompressionsventil reicht in die Verbrennungskammer und sorgt dafür, dass der Spitzendruck des Kompressionstaktes reduziert wird und weniger Kraft für den Startvorgang notwendig ist. In anderen Worten: Dank Dekompressionsventil kann der Kolben mit weniger Kraftaufwand bewegt werden. Das im Zylinder verbleibende Kraftstoff-Luft-Gemisch ist dabei so bemessen, dass ein zuverlässiger Start bei kaltem und warmem Motor jederzeit gewährleistet ist. Das automatische Schließen des Dekompressionsventils sichert die volle Leistungsabgabe unter allen Betriebsbedingungen. Das STIHL Motorgerät läuft wie gewohnt – nur eben mit deutlich weniger Kraftaufwand am Anwerfseil beim Starten.

Verschiedene Dekompressionssysteme

Dekompressionsventile sind nicht alle gleich: Sie unterscheiden sich vor allem in der Art und Weise, wie sie aktiviert werden. Hier eine Übersicht über die drei Arten von Dekompressionssystemen.

Dekompressionsventil an einer STIHL Benzin-Kettensäge

Kann man Dekompressionsventile nachrüsten?

Grundsätzlich ja. Wenn an Ihrer STIHL Motorsäge oben am Zylinder ein Blindstopfen sitzt, können Sie davon ausgehen, dass Sie dort ein Dekompressionsventil nachrüsten können. Ein Fachhändler ist Ihnen dabei gern behilflich.  

Das STIHL Dekompressionsventil zusammengefasst:

  • Das STIHL Dekompressionsventil reduziert den Spitzen-Verdichtungsdruck im Zylinder.
  • Dank STIHL Dekompressionsventil: leichteres Anlassen von Motoren mit Anwerfseil.
  • Es gibt manuelle, halbautomatische und automatische Dekompressionssysteme.
  • Alle Dekompressionsventile von STIHL schließen sich automatisch nach dem Anlassen.
  • An STIHL Geräten mit entsprechender Vorrichtung lässt sich ein Dekompressionsventil nachrüsten.