Waldarbeitsmeisterschaften

Was sind die Waldarbeitsmeisterschaften?

Bei den Waldarbeitsmeisterschaften treten Forstprofis in verschieden Disziplinen gegeneinander an. Die Disziplinen sind den Aufgaben aus der Praxis in der Forstwirtschaft nachempfunden. Es handelt sich um einen Berufswettbewerb, bei denen sich Profis auf nationaler und internationaler Ebene messen. Lesen Sie hier alles zu den Disziplinen, Veranstaltungung und Terminen.

Veranstaltungen und Termine

 

29. April - 1. Mai 2022 Waldarbeitsmeisterschaft Sachsen-Anhalt in Eisleben
7. - 8. Mai 2022 Waldarbeitsmeiterschaften Berlin-Brandenburg
21. - 22. Mai 2022 Waldarbeitsmeisterschaft in Baden-Württemberg
2. - 3. M Juli 2022 Oberfränkische Waldarbeitsmeisterschaft Scharzenbach am Wald
1.-2. Oktober 2022 Hessische Waldarbeitsmeisterschaften in Lohfelden

Die Motorsäge

Die Motorsäge steht bei den Disziplinen im Mittelpunkt. Die Sportler zeigen Ihr Können in der Anwendung des Geräts. Alle Sportler des STIHL Teams treten bei den Wettkämpfen mit der STIHL MS 500i an. Sie wurde in der Wettkampfversion speziell auf die Anforderungen der Athleten ausgelegt.

Die Disziplinen

Die Wettkämpfe der Waldarbeitermeisterschaften bestehen aus fünf Disziplinen, in denen sich die Sportler messen. Dabei geht es um Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Präzision. Das Handlungsgeschick mit der Motorsäge steht im Mittelpunkt der Wettbewerbe. Bewertet werden Sicherheit, Genauigkeit und Geschwindigkeit bei der Ausführung der Disziplinen. Bei den Waldarbeitsmeisterschaften entscheiden oft Zehntelmillimeter über Sieg oder Niederlage.