STIHL TIMBERSPORTS® Events und Termine

Die TIMBERSPORTS® Wettkampfsaison beginnt im März in der Regel in Australien. Die nationalen Meisterschaften werden während der gesamten Saison in mehr als 15 Ländern weltweit ausgetragen. Die Saison endet mit der Weltmeisterschaft im Herbst.

Die deutschen Wettkämpfe werden üblicherweise in den Sommermonaten ausgetragen. Im Rahmen der Qualifikationswettkämpfe, den sogenannten Cups, gilt es für die Athleten, sich durch gute Zeiten für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Diese stellt den Höhepunkt der nationalen Saison dar und nur die besten Athleten dürfen dort um die Krone der deutschen Sportholzfäller kämpfen.

Neben den „Pros“ greift in Deutschland auch die deutsche Sportholzfäller-Elite von Morgen zu Axt und Säge: Im Rahmen der Rookie-Wettbewerbe messen sich die besten Nachwuchsathleten in vier der sechs TIMBERSPORTS® Disziplinen und ermitteln so den besten ihres Standes. Bis zu einem Alter von 25 Jahren dürfen die Athleten als ,Rookie‘ an Nachwuchswettbewerben teilnehmen. Danach zählen sie zu den ‚Intermediates‘, bis sie alle sechs Disziplinen sicher beherrschen und als ,Pros‘ gelten.

Zudem sind auch Frauen in der STIHL TIMBERSPORTS® Series aktiv, manche deutsche Athletinnen bereits seit über zehn Jahren. Seit 2015 werden gesonderte Frauen-Wettkämpfe ausgetragen und eine Deutsche Meisterin ermittelt.

Aufgrund der aktuellen Lagen um COVID-19 wurden die World Trophy sowie die Rookie Weltmeisterschaft 2020, die ursprünglich am  21. und 22. Mai in Wien stattfinden sollten, abgesagt. Mehr dazu finden Sie hier.

In Deutschland sind wegen der Entwicklungen um COVID-19 vorläufig alle Veranstaltungen abgesagt. Die Deutsche Meisterschaft soll jedoch zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr, unter Berücksichtigung besonderer Sicherheitsbestimmungen, ausgetragen werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

World Trophy

Bei der World Trophy treten die zwölf besten Athleten der Welt in diesem Wettkampfformat an. Die Athleten müssen dabei vier Disziplinen (Stock Saw, Underhand Chop, Single Buck, Standing Block Chop) direkt hintereinander absolvieren.

Zunächst müssen alle zwölf Teilnehmer im Time Trial ihr Können unter Beweis stellen. Die vier schnellsten ziehen direkt ins Viertelfinale ein, während die anderen Teilnehmer in der Last Chance Runde in K.o.-Duellen um die restlichen Viertelfinal-Plätze kämpfen.

Danach treten die Athleten weiter im K.o.-System gegeneinander an, bis die beiden stärksten im Finale aufeinandertreffen. Die Zweitplatzierten aus dem Halbfinale kämpfen gegeneinander um den dritten Platz.

Den Sportlern wird bei diesem Wettkampfformat ein Höchstmaß an Konzentration, Ausdauer und Präzision abverlangt und es muss über die Runden hinweg kräftetechnisch taktiert werden. Für die Zuschauer ist diese Form des direkten Duellwettkampfs besonders spektakulär, für die Sportler ist sie besonders hart. Bei der Trophy 2019 in Schweden setzte sich Matt Cogar aus den USA gegen die Konkurrenz durch und holte sich damit seinen ersten internationalen Titel.

Rookie World Championship

An der Rookie Weltmeisterschaft nehmen die besten Talente aus zwölf Nationen aus der ganzen Welt teil. Die Rookie Meister messen sich in fünf Disziplinen miteinander: Stock Saw, Underhand Chop, Single Buck, Standing Block Chop und Springboard.

Anders als bei der World Trophy wird der Rookie Weltmeister nicht im K.o.-System ermittelt. Es gilt, über mehrere Runden hinweg, die meisten Punkte zu sammeln. In der ersten Runde werden die Disziplinen Underhand Chop, Stock Saw und Standing Block Chop absolviert, in Runde Zwei Single Buck und in letzten Runde Springboard.

Sobald alle Athleten eine Disziplin absolviert haben, werden auf Grundlage der erfassten Zeiten die Punkte vergeben. Nach jeder Runde scheiden die Teilnehmer mit den wenigsten Punkten aus und der Athlet, der am Ende nach fünf Disziplinen die meisten Punkte gesammelt hat, ist Rookie Weltmeister. Amtierender Nachwuchs-Champion ist Chris Lord aus Neuseeland.

World Championship

Einzel-Weltmeisterschaft

Im Einzel-Wettkampf kommt es in einem Rundensystem auf die beste Leistung in allen sechs Disziplinen an. In der ersten Runde kämpfen zwölf Sportler in den Disziplinen Underhand Chop, Stock Saw und Standing Block Chop um den Einzug in die zweite Runde – die letzten vier scheiden aus. Acht Athleten müssen sich in Runde Zwei in den Disziplinen Single Buck und Springboard beweisen. Die besten sechs Sportler der vorangegangen zwei Runden treten dann in der dritten und letzten Runde an der Hot Saw an. Wer am Ende des Mehrkampfes die meisten Punkte gesammelt hat, wird Einzel-Weltmeister. 2019 in Prag konnte Brayden Meyer aus Australien sich den Titel sichern.

Team-Weltmeisterschaft

Beim Team-Wettkampf treten je zwei Nationalmannschaften, bestehend aus vier Sportlern, im K.o.-System gegeneinander an. Als Staffel werden die Disziplinen Stock Saw, Underhand Chop, Single Buck und Standing Block Chop absolviert. Ein Time Trial vorab bestimmt die Paarungen im Achtelfinale, von da an kommt immer nur die schnellere Mannschaft eine Runde weiter. Amtierende Champions und Rekordweltmeister sind die Chopperoos – das Nationalteam aus Australien.