NUR BIS ZUM 12.07.20 – ALLE BESTELLUNGEN VERSANDKOSTENFREI NACH HAUSE LIEFERN LASSEN

Selbst gebaut und bepflanzt: So können Sie Ihr rustikales Hochbeet aus Holz selber bauen.

Gemüse oder Küchenkräuter aus eigenem Anbau? Am liebsten aus einem selbstgemachten Beet. Wie Sie Ihr Hochbeet aus Holz selber bauen können, zeigen wir Ihnen in unserer Bauanleitung. Der Überblick:

Die hohe Kunst des Gärtnerns mit dem Hochbeet aus Holz zum selber machen.

Was macht den Unterschied zwischen einem guten Gärtner und einem richtig guten Gärtner? Das Wissen um den richtigen Anbau seines Gemüses. Deswegen erwartet Sie hier neben der Bauanleitung auch eine beispielhafte Anleitung, wie man ein Hochbeet richtig bepflanzen kann. Zusätzlich geben wir noch einige Sicherheitshinweise.

Ihr neues Hochbeet aus Holz: die Bauanleitung zum selber machen

Vorbereitung: Die Materialliste

Um Ihr Hochbeet aus Holz selber zu bauen, brauchen Sie folgende Materialien:

  • Rundholz
  • Motorsäge, z. B. STIHL MS 170
  • Sägebock
  • Spanngurt
  • Zollstock
  • Signierkreide / Stift
  • Drahtgitter
  • Holzschrauben

STIHL Profi-Tipp: Der Durchmesser der Rundhölzer hängt von der gewünschten Größe Ihres Hochbeets ab. Je höher Ihr Hochbeet sein soll, desto dicker sollten die Baumstämme sein. Breitere Stämme sorgen generell für mehr Stabilität in der Gesamtkonstruktion. Beachten Sie hier auch, dass Sie bei dickeren Hölzern entsprechend längere Schrauben benötigen.

Vorbereitung: Das passende Holz auswählen

Bei der Auswahl des Holzes sollten Sie sie robuste und harte Holzarten wie z. B. Douglasie, Lärche oder Robinie nehmen. Nicht geeignet zum Bau eines Hochbeets sind Weichhölzer wie Birke, Pappel oder Erle. Zudem ist es wichtig, dass Sie die Rinde entfernen, bevor Sie das Hochbeet zusammenbauen. Die Rinde löst sich nämlich mit der Zeit ab und verwittert schneller als die Baumstämme selbst.

Vorbereitung: Planung von Größe und Standort

Ob Garten, Terrasse oder Balkon: Bevor Sie damit anfangen, Ihr Hochbeet aus Holz selber zu bauen, sollten Sie sich über die Stellfläche Gedanken machen. Sie sollten das Beet von allen Seiten aus immer gut erreichen können. Wir empfehlen eine Breite von maximal 140 bis 160 cm bei einem freistehenden Beet und eine Breite von maximal 70 bis 80 cm bei einem nicht freistehenden Beet. Die empfohlene Arbeitshöhe liegt, je nach Körpergröße, bei etwa 70 bis 100 cm. Sie sollten darauf achten, dass keine hochgewachsenen Pflanzen in der Nähe Schatten auf Ihr Hochbeet werfen. Wenn Sie den richtigen Standort gefunden haben, können Sie damit anfangen, Ihr Hochbeet zu bauen.

Hochbeete bepflanzen: so geht’s

Das Hochbeet aus Holz ist fertig. Wir wünschen viel Spaß beim Bepflanzen und eine gute Ernte. Als kleine Inspiration haben wir Ihnen eine beispielhafte kulinarische Hochbeet-Saison zusammengestellt.

Frühling

Ab März dürfen die typischen knackigen Frühlingsgemüse und -kräuter ins Beet: Radieschen, Rucola, Pflücksalate und Rettich lassen sich gut im Frühjahr pflanzen und bis zum Sommer ernten. Auch der Spinat darf dazu.

Ein wenig später, gegen Ende April, können Sie Frühlingszwiebeln, Zwiebeln und Lauch dazu anpflanzen.

Heben Sie sich aber noch ein wenig Platz auf, denn ab Mai ist es Zeit, Paprika und Chilis in Ihr Hochbeet einzupflanzen.  Falls Sie mehrere Hochbeete anlegen, lassen sich auch Zucchini gut ins Hochbeet pflanzen. Die Pflanzen brauchen allerdings viel Platz. Wir empfehlen einen Pflanzenabstand von 1 x 1 Meter. Möchten Sie Tomaten im Hochbeet anpflanzen, eignen sich kompakt bleibende Tomatensorten wie Buschtomaten.

Sommer

Sie möchten ein Hochbeet für Sommergemüse anbauen? Ab Juni und bis in den Juli hinein ist es Zeit für die Gemüsestars: Kartoffeln, Kohlrabi oder Karotten können nun angepflanzt werden.

Der August kann dafür genutzt werden, edle Herbstsalate wie Radicchio oder Endiviensalat anzubauen.

Herbst

Auch im Herbst lassen sich noch Erträge im Hochbeet erzielen. Wenn Sie Rucola mögen, ist jetzt der richtige Zeitpunkt für Nachschub. Nutzen Sie den September und den Oktober zu einer zweiten Aussaat.

Winter

Ihr Hochbeet aus Holz können Sie durch das Abdecken mit einer Plane winterfest machen. Aber auch im Winter können Sie Hochbeete mit Gemüse bepflanzen: Mangol- und Spinat mögen die Kälte nämlich. Beide Gemüsearten werden im Sommer angepflanzt und im Winter geerntet.

Alternativ dazu geben Sie Ihrem Hochbeet eine Winterverschnaufpause. Dazu füllen Sie das Hochbeet mit Blumenerde auf, da die Erde im Beet gut 10 cm im Jahr absackt, und bepflanzen es im Frühjahr neu.

Guten Appetit!

Zusammenfassung: Hochbeet aus Holz selber bauen

  • Für das Hochbeet aus Holz zum selber bauen wählen Sie witterungsbeständiges Hartholz aus.
  • Halbieren Sie die Rundhölzer der Länge nach – die Elemente werden später zu den Seitenwänden Ihres Hochbeets.
  • Längen Sie dann die Eckpfeiler Ihres Hochbeets aus Holz in vorher definierter Höhe ab.
  • Schaffen Sie ein Fundament, damit keine ungebetenen Gäste das Hochbeet von unten besuchen kommen.
  • Montieren Sie die halbierten Rundhölzer an den Eckpfeilern.
  • Dann noch ein bisschen Feinschliff, und Ihr Hochbeet zum selber bauen ist fertig.