NUR BIS ZUM 12.07.20 – ALLE BESTELLUNGEN VERSANDKOSTENFREI NACH HAUSE LIEFERN LASSEN

STIHL TIMBERSPORTS® Sportgeräte

Die Sportgeräte für STIHL TIMBERSPORTS® sind in der Regel eigens gefertigte Sägen und Äxte, die ausschließlich für die Wettkämpfe verwendet werden. Lediglich die Stock Saw ist eine handelsübliche MS 661 und wird nicht modifiziert.

Die richtige Wettkampfaxt

Die im Wettbewerb verwendeten Äxte sind speziell entwickelte Wettkampf-Äxte, die für den normalen Gebrauch nicht geeignet sind. Die aus Spezialstahl bestehenden Äxte werden von Hand geschärft und sind so scharf, dass es theoretisch möglich ist, sich mit ihnen zu rasieren. Das Gewicht der Axt liegt bei 2,5 - 3 kg. Erwerben kann man eine solche Axt ab einem Preis von 300 - 400 €. Die meisten Sportler haben mehrere Äxte, denn nicht jede Axt ist für jedes Wettkampfholz optimal geeignet. Während der Wettkämpfe nehmen die Athleten zwei Äxte mit auf die Bühne, so dass sie immer eine Reserve-Axt zur Verfügung haben.

SÄGEN MIT BIS ZU 80 PS

Die Hot Saw ist das schwerste und lauteste Sportgerät, welches bei den Wettbewerben verwendet wird. Hot Saws sind speziell abgestimmte Motorsägen mit Einzylinder-Zweitaktmotoren, die oft von Schneemobilen oder leistungsstarken Motorrädern mit bis zu 80 PS stammen. Die Grundinvestition für eine Hot Saw fängt bei 5.000 € an. Die getunten Motorsägen können bis zu 30 kg wiegen und haben eine Kettengeschwindigkeit von etwa 240km/h, so dass sie extrem schwer zu kontrollieren sind. Die Säge ruhig zu halten ist der Schlüssel zum Erfolg - während der Hot Saw Disziplin müssen Athleten innerhalb von Sekunden drei Scheiben aus einem 15 cm langen Abschnitt eines Stammes schneiden.

SINGLE BUCK-HANDSÄGE

Die spezialangefertigten Einmann-Handzugsägen, die bei der Disziplin Single Buck eingesetzt werden, eignen sich mit ihren zwei Metern Länge nicht für den Normalgebrauch und werden nur für den Wettkampfsport eingesetzt. Bei der Herstellung von den fünf kg schweren Sägen wird das Metall per Laser zurechtgeschnitten und die zehn cm langen Zähne danach per Hand geschliffen. Die Grundinvestition für eine solche Säge liegt bei mindestens 1.500€.

SPRINGBOARD

Die 1,70 Meter langen Bretter werden aus Fichte oder Buche gefertigt. Übersetzt heißt Springboard „Sprungbrett“. Seinen Namen hat es von der Wipp-Bewegung, die das Brett macht, wenn der Athlet darauf stehend in 2,80 Meter Höhe einen Holzblock mit der Axt fällt, was an das Schwingen eines Sprungbretts erinnert. Bevor die Athleten jedoch diese Höhe erreichen, müssen sie ohne Hilfsmittel in die mit der Axt geschlagenen Kerben eines Stammes das Springboard verankern und sich so Stück für Stück nach oben zum Holzblock vorarbeiten.

STIHL MS 661

Die STIHL Motorsäge MS 661 ist eine Serienanfertigung. Mit 7,3 PS und einem Hubraum von 91,1 cm³ wiegt sie gut 7,4 kg. Sie wird bei der Disziplin Stock Saw verwendet.