Heckenschere – Wartung: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Eine regelmäßige und fachgerechte Wartung Ihrer Heckenschere gewährleistet die Langlebigkeit des Gerätes. Wir zeigen, worauf Sie achten sollten.

Warum die Wartung Ihrer Heckenschere wichtig ist

Ihre Heckenschere ist bei jedem Einsatz großen Belastungen ausgesetzt, die Gebrauchs- und Verbrauchsspuren hinterlassen. Durch eine regelmäßige Wartung des Geräts können diese schnell erkannt und behoben werden. So verringern Sie größeren Schaden und Funktionsstörungen.

Eine Heckenschere sollte immer mit Sorgfalt benutzt werden. Durch die regelmäßige Wartung Ihres Gerätes erkennen Sie schadhafte Stellen und minimieren somit das Verletzungsrisiko durch die Maschine.

Wie Sie Ihre Heckenschere richtig warten

Es gibt vorgegebene Wartungsmaßnahmen, die jeweils vor und nach der Arbeit mit der Heckenschere durchgeführt werden sollten. Diese Empfehlungen gelten sowohl für eine akkubetriebene als auch für eine benzinbetriebene Heckenschere.

Persönliche Schutzausrüstung: Tragen Sie bei der Wartung Ihrer Heckenschere immer eine Schutzbrille sowie robuste Arbeitshandschuhe aus widerstandsfähigem Material.

Wartung von Benzin-, Akku- und Elektro-Heckenscheren

Zusätzlich zu den üblichen Wartungsmaßnahmen gibt es bei jeder Art von Heckenschere Besonderheiten zu beachten. Wir haben die wichtigsten hier aufgelistet:

Benzin-Heckenschere warten

Bei benzinbetriebenen Heckenscheren kommen folgende Wartungsmaßnahmen hinzu:

  • Den Vergaser im Leerlauf vor Arbeitsbeginn überprüfen und bei Bedarf nachregulieren.
  • Überprüfen Sie, ob die Maschine dicht ist, und gehen Sie sicher, dass kein Kraftstoff ausläuft.
  • Zündkerzen regelmäßig kontrollieren. Wir empfehlen, sie alle 100 Betriebsstunden zu ersetzen.
  • Kraftstofftank reinigen. Bei einer Betriebspause ab drei Monaten sollten Sie den Tank vor der Lagerung entleeren und den alten Kraftstoff ordnungsgemäß entsorgen.
  • Saugkopf im Kraftstofftank durch einen STIHL Fachhändler jährlich ersetzen lassen.

Akku-Heckenschere warten

Bei einem akkubetriebenen Gerät sollten Sie während der Wartung dem Akku selbst sowie dem Ladegerät Ihre Aufmerksamkeit widmen.

  • Leuchten oder blinken die LEDs, wie sie sollten? Leuchten Sie in Rot oder überhaupt nicht, nehmen Sie den Akku wieder aus dem Gerät. Unter „Störungen beheben“ in der Gebrauchsanweisung Ihrer Heckenschere finden Sie genaue Anweisungen für den Umgang mit Warnsymbolen.

Wichtig: Nehmen Sie den Akku nach jedem Gebrauch aus der Heckenschere und reinigen Sie ihn mit einem feuchten Tuch. Trocknen Sie den Akku ab. Wir empfehlen, den Akku immer getrennt von der Maschine und mit einer Ladung von 40 bis 60 Prozent (zwei grün leuchtende LEDs) aufzubewahren.

Elektro-Heckenschere warten

Vor der Wartung Ihrer Heckenschere unbedingt den Stecker ziehen, da sonst ein hohes Unfallrisiko besteht!

Wenn Sie eine elektrische Heckenschere mit Stromanschluss verwenden, sollten Sie vor und nach jeder Verwendung die Anschlussleitung und den Netzstecker überprüfen.

  • Sind sie gut isoliert?
  • Sehen sie veraltet oder gebrochen aus?

Haben Sie bei der Wartung eine Beschädigung bemerkt, dürfen Sie das Gerät nicht mehr verwenden. Elektrische Bauteile dürfen nur von Elektrofachkräften ausgetauscht oder instandgesetzt werden.  

  • Lassen Sie die Kohlebürsten des Motors alle 100 Stunden durch einen Fachhändler kontrollieren.
  • Getriebe und Pleuel sollten Sie alle 50 Betriebsstunden von einem Fachhändler kontrollieren lassen.

Pflege Ihrer Heckenschere: Wartungsspray und Schmierfett

Bei jedem Gebrauch wird Ihre Heckenschere immer wieder mit äußeren Einflüssen und hartnäckigen Verschmutzungen konfrontiert. Unser sorgfältig ausgewähltes Angebot an STIHL Pflegeprodukten bietet Ihnen alles für den Erhalt der Funktionalität Ihres Gerätes.

Zusammenfassung: Heckenschere Wartung

  • Regelmäßige Wartung verlängert die Nutzungsdauer und verringert das Unfallrisiko.
  • Führen Sie eine Sichtprüfung durch.
  • Kontrollieren Sie die wichtigsten Funktionen vorsichtig auf ihre Funktionalität.
  • Bei benzinbetriebenen Heckenscheren sollten regelmäßig Kraftstofftank, Luftfilter und Zündkerzen überprüft werden.
  • Heckenschere mit Stromanschluss unbedingt mit gezogenem Stecker warten.
  • Akkubetriebene Heckenscheren brauchen auch Aufmerksamkeit für den Akku und das Ladegerät.