Lampe aus Holz selber bauen – so geht's

Mit STIHL Motorsägen selbst Projekte umsetzen: So schnell wird aus einem Baumstamm eine dekorative Lampe, die zugleich als Hocker oder Beistelltisch genutzt werden kann.

Mit der Stechschnitt-Technik arbeiten

Bevor es losgeht, sollten Sie einige Hinweise zum Stechschnitt mit der Motorsäge beachten, um einen sicheren und reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Korrekt geschärfte Sägekette für den Stechschnitt verwenden

Nutzen Sie eine geschärfte Kette, da der Stechschnitt so wesentlich leichter gelingt.

Rückschlaggefahr berücksichtigen

Bei dieser Arbeitstechnik besteht erhöhte Rückschlaggefahr. Wir empfehlen deshalb, eine rückschlagreduzierte Kette zu verwenden. Beachten Sie unbedingt die Sicherheitshinweise in der Betriebsanleitung und wenden Sie die Technik nur an, wenn Sie damit vertraut sind. 

Sägebock verwenden

Nutzen Sie einen massiven, schweren Sägebock. Beim Stechschnitt entstehen starke horizontale Kräfte, die unter Umständen zum Umfallen eines leichteren Sägebocks führen können.

Die richtige Vorbereitung für den Bau der Holzlampe

Diese selbstgebaute Holzlampe macht sich nicht nur als Garten- oder Balkonbeleuchtung gut, sondern ist auch im Wohnzimmer ein echter Hingucker. Für dieses Projekt zum Selbermachen rechnen Sie mit etwa einem ganzen Arbeitstag.

Das passende Holz für die selbstgebaute Lampe

  • Nadelhölzer wie Lärche, Kiefer oder Fichte eignen sich besonders gut für eine selbstgemachte Lampe.
  • Wählen Sie am besten altes Holz, das bereits Trockenrisse und Sprünge aufweist.
  • Achten Sie darauf, dass das gewählte Stück Holz (vorzugsweise vom Stamm) gerade gewachsen ist und weder Äste noch Astgabelungen hat.
  • Entrinden Sie das Holz, bevor Sie es bearbeiten.

Holz mit Trockenrissen ist von Vorteil: Ihren besonderen Charme erhalten die Holzlampen zum Selbermachen durch die einzigartigen Lichtschlitze. Diese entstehen in Form von Trockenrissen ganz von selbst, wenn das Holz schnell trocknet. Sie lassen sich mit der Motorsäge leicht verstärken. Wenn Sie ein Holzstück ohne Trockenrisse bearbeiten, können Sie die Lichtschlitze beim Bau der Lampe mit der Motorsäge auch neu einsägen.

Ihrer Sicherheit verpflichtet: die Schutzausrüstung

Die Arbeit mit kraftvollen Geräten macht Freude und lässt Sie über sich hinauswachsen. Gut, wenn Sie dabei auf eine wirkungsvolle und sichere Schutzkleidung setzen können. Tragen Sie beim Arbeiten mit der Motorsäge immer Ihre persönliche Schutzausrüstung. Dazu gehören beispielsweise Helm, Schnittschutzhose, Sicherheitsstiefel und mehr. Details erfahren Sie in der Gebrauchsanleitung für Ihr Produkt. Machen Sie sich vor dem ersten Arbeitseinsatz mit Ihrem Gerät gründlich vertraut und stellen Sie vor jedem Einsatz sicher, dass Ihr Gerät in einwandfreiem Zustand ist. Ihr STIHL Fachhändler bereitet auf Wunsch jedes Gerät für den ersten Einsatz vor und berät Sie bezüglich der Schutzkleidung, die Sie in aller Ruhe anprobieren können, zu Modellen und Größen. Denken Sie bitte daran, dass eine persönliche Schutzausrüstung kein Ersatz für eine sichere Arbeitstechnik ist.

Werkzeug und weiteres Material für den Bau einer Lampe aus Holz

Holz

  • Stammstück nach gewünschten Maßen, möglichst ohne Rinde

Werkzeug

  • STIHL Motorsäge 
  • Zollstock
  • Signierkreide und Bleistift
  • Winkelschleifer
  • Sägebock

Lichtquelle

  • LED-Lichterkette für den Außenbereich

Volle Do-it-yourself-Power

Die richtige Motorsäge für den Lampenbau

Für die selbstgemachte Lampe aus Holz eignen sich insbesondere STIHL Akku-Motorsägen, da diese mit sehr schmalen Ketten und Führungsschienen ausgestattet sind. Außerdem vermeiden Sie so Lärm und Abgase im eigenen Garten, da Akku-Geräte besonders leise und emissionsfrei sind. Nutzen Sie die rückschlagarmen Sägeketten, die bei den von uns empfohlenen Motorsägen bereits serienmäßig im Lieferumfang enthalten sind. 

Do-it-yourself-Anleitung: Lampe aus Holz selber bauen

Sind alle Vorbereitungen getroffen, kann es mit dem Bau Ihrer Holzlampe losgehen.

Holzlampe selber bauen: Bauanleitung im Kurzüberblick

Für mehr Standsicherheit Ihrer Lampe: Bei Bedarf können Sie mit der Motorsäge am unteren Rand der Lampe eine kleine Vertiefung sägen. Diese muss nur so breit und hoch sein wie das Kabel der Lampe. Stellen Sie die Lampe hin, kann das Kabel unter der kleinen Vertiefung durchlaufen. Das erhöht die Standsicherheit und sorgt zudem dafür, dass Ihre Lampe gerade steht.

Zusammenfassung: Holzlampe selber bauen

  • Wählen Sie das geeignete Stammstück aus und entrinden Sie es gegebenenfalls.
  • Stellen Sie Motorsäge und Werkzeug bereit.
  • Tragen Sie beim Arbeiten immer Ihre persönliche Schutzausrüstung gemäß der Bedienungsanleitung.
  • Halten Sie ein geschärfte Sägekette und einen massiven Sägebock für den Stechschnitt bereit.
  • Schritt 1: Markierungen anzeichnen.
  • Schritt 2: Das Rundholz mit geradem Schnitt ablängen.
  • Schritt 3: Lichtschlitze in Trockenrisse sägen oder neue Schnitte setzen.
  • Schritt 4: Holzkanten mit Winkelschleifer oder Schmirgelpapier glätten und Holz mit Wachs nachbehandeln.
  • Schritt 5: Lichterkette in Lampe setzen und gegebenenfalls kleine Aussparung für die Stromzufuhr sägen.