+ Click&Collect Bestellungen derzeit nicht möglich + Kontaktieren Sie unsere Fachhändler +

Anleitung: So lernen Sie das Kettensägenschnitzen wie die Profis

Das Kettensägenschnitzen hat sich von einem Zeitvertreib professioneller Holzarbeiter zu einem beliebten Hobby entwickelt. Auch Sie können es lernen!

MS-MS193CE_CARVING-AW-001

Was ist Kettensägenschnitzen & Kettensägenkunst?

Seit den 1950er Jahren hat die Holzkunst eine neue Wendung erlebt: das Kettensägenschnitzen. Wie die übliche Schnitzerei steht die Kettensägenkunst, auch Carving genannt, für die Gestaltung filigraner Holzfiguren. Allerdings, wie der Name schon verrät, mit einer Motorsäge. Erfahrene Carving-Künstler verwandeln ganze Baumstämme in echte Kunstwerke. Von einfachen Sternen und Pilzen bis hin zu meterhohen Drachen und aufwendigen Möbelstücken: Beim Kettensägenschnitzen sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt!

Wer bereits erfahren im Umgang mit der Motorsäge ist, sollte beim Carving schnelle Fortschritte erzielen. Doch auch Anfänger können mit einfachen Figuren die Grundlagen der Kettensägenkunst lernen.

Was muss man beim Kettensägenschnitzen als Anfänger beachten?

Beim Carving wird ein sicherer und fachgerechter Umgang mit der Kettensäge vorausgesetzt. Für jemanden, der noch nie mit einer Motorsäge gearbeitet oder einen Schnitzkurs besucht hat, ist dies noch lange kein Grund zur Enttäuschung: Die Techniken lassen sich schnell erlernen. Jeder Carving-Künstler war auch mal ein Anfänger.

Womit fangen Sie an? Mit der richtigen Ausrüstung und der Suche nach einem interessanten Carving-Projekt für Anfänger!

Mann schnitzt mit einer STIHL Kettensäge einen Vogel aus Holz

Persönliche Schutzausrüstung für Kettensägenschnitzen

Bei der Arbeit mit einer Motorsäge müssen auch Sie als Hobbykünstler immer geeignete Schutzkleidung tragen. Alle Details entnehmen Sie der Bedienungsanleitung für Ihre Motorsäge.

Person in Schutzkleidung hält geschnitztes Herz aus Holz

Kettensägenschnitzen für Anfänger: Inspirationen und Ideen

Für Ihre ersten Schnitzarbeiten mit einer Kettensäge suchen Sie sich ein einfaches Projekt aus. Geometrische Figuren und einfache Objekte sind ideal zum Üben. So bekommen Sie schnell ein Gefühl für die Arbeit mit der Carvingsäge.

Lassen Sie sich von unserer Sammlung an kreativen Carving-Projekten inspirieren.

Welche Motorsägen eignen sich zum Kettensägenschnitzen?

Mann schnitzt mit STIHL Carvingsäge einen Vogel aus Holz

Beim Kettensägenschnitzen geht es um präzise Schnitte, filigrane Muster und Verzierungen. Für diese Arbeiten brauchen Sie eine Carving-Schneidgarnitur bestehend aus Führungsschiene und Sägekette.

Carving-Schienen sind durch ihre schmale Schienenspitze extrem rückschlagarm und ermöglichen das Schneiden von sehr engen Radien. Die Spezial-Sägeketten haben ein gekürztes Zahndach und sind dadurch besonders vibrationsarm. Vor allem für feinere Elemente wie beispielsweise Fell, Schnabel und Gesichter der Holzfiguren sind diese Eigenschaften nützlich.

Carving-Kettensägen sind bereits mit der entsprechenden Schneidgarnitur ausgestattet.

Welches Holz ist zum Kettensägenschnitzen geeignet?

Bei der Holzwahl spielen verschiedene Faktoren eine Rolle: So beeinflusst die ausgesuchte Holzart das Aussehen der Skulptur. Auch ihr späterer Standort ist wichtig. Für eine Figur im Außenbereich greifen Sie zu witterungsstabilen und robusten Holzarten, die keinen speziellen Holzschutz und Behandlung erfordern. So bleiben die Struktur und Farbe Ihrer Holzskulptur auch bei äußeren Einflüssen erhalten.  

In der folgenden Auflistung finden Sie verschiedene Holzarten und ihre Eigenschaften:

Geeignet Ungeeignet
  • Eiche: Trotz der langen Trocknungszeit ein ausgesprochen robustes und wasserfestes Holz.
  • Lärche: Einer der wenigen Nadelbäume, die als Hartholz gelten. Das Lärchenholz ist lange haltbar und hat ein lebhaftes, rötliches Muster.
  • Robinie: Ein witterungsbeständiges Hartholz, das einfach zu bearbeiten ist. Das gelbgrüne oder gelbbraune Kernholz sollte mit einer Lasur vor Ergrauen geschützt werden.
  • Zeder: Dank der schönen, rötlich braunen Maserung und ihrer Witterungsbeständigkeit ist die Zeder besonders gut zum Schnitzen geeignet.
  • Kiefer: Das Kiefernholz wird schnell von Pilzen und Insekten befallen und bedarf dadurch der richtigen Pflege. Es ist zudem wenig witterungsbeständig und fault schnell.
  • Fichte: Fichte ist ebenfalls auf mehrfache Holzpflege angewiesen und reißt schnell.
  • Douglasie: Im trockenen Zustand ist das Holz schwer zu bearbeiten und reißt zudem stark.
  • Obstbäume: Mit bunten Mustern verziert, eignet sich das harte und dicke Obstbaumholz leider nur schwer zum Schnitzen.

I-CARVING_HERZ_BLOGBILD-IM-004

Der STIHL Profi-Tipp
Für Holzfiguren, die im Innenbereich platziert werden, liefert Linde das optimale Schnitzmaterial. Zudem ist sie für Anfänger im Kettensägenschnitzen ideal zum Üben. Linde gehört zu den Weichhölzern und lässt sich somit einfach in Skulpturen verwandeln.

Kettensägenschnitzen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Die Kettensägenkunst lässt sich einfach beim Üben erlernen. Mit dem richtigen Know-how und etwas Geduld werden Sie schon bald erste Erfolge sehen.

Unsere Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie mit Ihrer Kettensäge eine Holzfigur erschaffen. Auch wenn die einzelnen Schritte je nach Figur leicht variieren können, ist die Vorgehensweise in den meisten Fällen recht ähnlich. Los geht’s!

Geschafft! Ihre selbstgeschnitzte Figur ist fertig. Je nachdem, welches Holz Sie für Ihr Carving-Projekt verwendet haben, sollten Sie es entsprechend behandeln, um es gegen Pilze und Fäule schützen.

Zusammenfassung: Kettensägenschnitzen

  • Die Grundlagen der Kettensägenkunst können Sie selbst oder in einem Schnitzkurs problemlos erlernen. Alles andere ist eine Sache der Übung.
  • Tragen Sie bei der Arbeit mit einer Kettensäge immer Ihre persönliche Schutzausrüstung. Alle Details dazu finden Sie in der Bedienungsanleitung.
  • Für feine Details greifen Sie zu einer speziellen Carving-Säge.
  • Wählen Sie eine fürs Kettensägenschnitzen geeignete Holzart aus: Eiche, Lärche, Robinie und Zeder sind optimal.
  • Arbeiten Sie nur mit einer scharfen Carving-Säge. Stumpfe Messer können Sie ohne Aufwand selber schärfen.