¡MOW® Mähroboter: Installation leicht gemacht

Mit dem iMOW® gelingt die Pflege des Rasens wie von selbst. Wir zeigen, wie Sie die Installation Ihres neuen Mähroboters selbst durchführen können.

Die vielen Vorteile eines Mähroboters

Ein perfekter Rasen braucht regelmäßige Pflege und mit der geeigneten Unterstützung gelingt das ganz leicht. Unser Mähroboter mäht Ihren Rasen mühelos, und das ganz eigenständig und vollautomatisch. Gleichzeitig wird Ihr Rasen gemulcht und dadurch optimal mit Nährstoffen versorgt. So erstrahlt Ihr Rasen mit der Zeit in sattem Grün. Sie legen Mähzeiten und Fläche fest, der iMOW® erledigt den Rest von allein. Bevor es mit dem Mähen losgeht, muss der iMOW®Mähroboter nur noch installiert werden. Wie das geht und was es dabei zu beachten gibt, zeigen wir Ihnen.

Anleitung: Mähroboter-Installation leicht gemacht

Installieren lassen oder selbst installieren: Sie haben die Wahl. Sie können den Installationsservice unserer qualifizierten Fachhändler in Anspruch nehmen oder sich selbst um die Installation Ihres Mähroboters kümmern. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie den Mähroboter selbst installieren können.

Vorbereitung der Installation

Bevor der iMOW® das Rasenmähen übernimmt, empfehlen wir, ein letztes Mal mit einem Rasenmäher über die Fläche zu gehen und den Rasen auf circa 4 bis 5 cm zu kürzen. Bei hartem und trockenem Boden hilft es, die Mähfläche zu bewässern, damit das Einschlagen der Fixiernägel und der Heringe für die Dockingstation leichter fällt.

Das brauchen Sie, um den Mähroboter selbst zu installieren:

  • Dockingstation
  • Betriebsanleitung und die Kurzanleitung
  • Hammer
  • Kombizange
  • Abisolierzange
  • Zettel und Stift
  • Installations-Kit

Je nachdem wie viel Rasenfläche Sie mähen wollen, benötigen Sie ein Installations-Kit der Größe S oder L.

Schritt 1: Grundriss zeichnen

Wir empfehlen Ihnen, einen Grundriss von Ihrem Rasen anzufertigen und feste Gegenstände auf der Mähfläche, wie zum Beispiel ein Schaukelgerüst, einzuzeichnen. Auf der Skizze vermerken Sie den gewünschten Standort der Dockingstation und zeichnen die Drahtverlegung um die Mähfläche ein. Achten Sie beim Einzeichnen des Begrenzungsdrahtes darauf, dass sich dieser an keiner Stelle überkreuzt.

Schritt 2: Installation und Grundeinstellungen

Der Installationsassistent des Mähroboters führt Sie durch alle Schritte der Erstinstallation. Er lässt sich leicht und intuitiv bedienen. Zuerst werden Sprache, Datum und Uhrzeit eingestellt. Achten Sie hierbei darauf, dass das Datum korrekt eingestellt ist. Nur so mäht der Mähroboter später auch zu den gewünschten Mähzeiten den Rasen.

Schritt 3: Dockingstation montieren

In der Dockingstation verbringt der iMOW® seine Ruhezeiten und lädt den Akku automatisch auf. Bei der Wahl des Standortes sind einige Details zu beachten, die wir Ihnen zusammengefasst haben.

Standort Intern oder extern Stromanschluss Störungsquellenfrei

Direkte Sonneneinstrahlung kann zu erhöhten Temperaturen im Gerät und zu längeren Akku-Ladezeiten führen. Deshalb empfehlen wir einen schattigen und geschützten Standort. Falls Sie keine schattige Position für die Dockingstation haben, kann ein als Zubehör erhältliches Sonnendach montiert werden. Damit ist der Mähroboter besser vor Witterungseinflüssen geschützt.

Die Dockingstation sollte gut erkennbar positioniert werden, damit sie nicht zur Stolperfalle wird.

Der Mähroboter kann sowohl innerhalb als auch außerhalb der Mähfläche installiert werden. Beide Installationsmöglichkeiten finden Sie in der Betriebsanleitung. Der Netzanschluss darf nur so weit von der Dockingstation entfernt sein, dass das Stromkabel sowohl an der Dockingstation als auch am Netzanschluss angeschlossen werden kann – das Stromkabel des Netzteils darf nicht verändert werden. Eine Steckdose mit Überspannungsschutz wird empfohlen. Metalle, Eisenoxide oder magnetische bzw. elektrisch leitende Materialien oder alte Begrenzungsdrahtinstallationen können den Mähbetrieb stören. Achten Sie darauf, dass mögliche Störquellen entfernt werden.

Schritt 4: Begrenzungsdraht verlegen

Der Begrenzungsdraht hilft dem Mähroboter dabei, die zu mähende Fläche zu erkennen. Die Dockingstation sendet ein Signal durch den Draht, das vom iMOW® ausgelesen wird.

Wie Sie den Begrenzungsdraht richtig um die Mähfläche verlegen und an der Dockingstation anschließen, zeigen Ihnen unsere beiden Video-Anleitungen im Detail.

Die wichtigsten Punkte beim Verlegen in der Übersicht:

Schlagen Sie die Fixiernägel mit einem Abstand von 28 cm zum Rand (33 cm beim iMOW® RMI 632) vollständig in den Boden ein. Halten Sie dabei immer einen Abstand von ungefähr einem Meter zwischen den Nägeln.

Sperrflächen legen Sie um alle Objekte an, die vom iMOW® umfahren werden sollen, zum Beispiel Blumeninseln oder Bäume auf der Rasenfläche, oder um Hindernisse, die niedriger sind als 8 cm (niedriger als 10 cm beim iMOW® RMI 6). Damit Sie die Sperrflächen richtig installieren, sollten Sie ein paar Punkte beachten.

Hinweise und Sicherheitsmanahmen

Abschließend haben wir noch einige Hinweise für Sie zusammengefasst.

Schnitthöhe einstellen

Stellen Sie die Schnitthöhe in den ersten Wochen auf Stufe 5, bis der Begrenzungsdraht eingewachsen ist. So gewährleisten Sie einen sicheren Betrieb, bei dem der Begrenzungsdraht nicht beschädigt wird. Danach können Sie auch eine kleinere Schnitthöhe wählen. Wir empfehlen Ihnen, die Schnitthöhe bei anhaltender Trockenheit auf die höchste Stufe zu stellen, damit der Boden nicht so schnell austrocknet und Ihr Rasen nicht verbrennt.

Sicherheitshinweis

Die STIHL iMOW® Mähroboter halten alle gültigen Sicherheitsstandards ein. Dennoch gilt: Während der Aktivzeiten des iMOW® Mähroboters sollten Sie sich nicht auf der Rasenfläche aufhalten und darauf achten, dass sich keine Kinder und Tiere auf dem Rasen befinden. Der iMOW® ist bestens ausgerüstet, um alle Mäharbeiten tagsüber zu erledigen und muss nicht zusätzlich nachts fahren. Bitte lassen Sie den Mähroboter nur am Tag mähen, damit nachtaktive Tiere nicht gefährdet werden.

Den Fachhändler für die Installation des Mähroboters hinzuziehen

Wenn Sie die Installation durch einen unserer Fachhändler bevorzugen, besteht die Möglichkeit, sich den Mähroboter von STIHL installieren zu lassen. Unsere qualifizierten Fachhändler vor Ort beraten Sie gerne. So kann die Gartensaison entspannt starten!

Zusammenfassung: Mähroboter Installation

  • Bereiten Sie die Rasenfläche mit einem Rasenmäher vor, indem Sie alles auf 4 bis 5 cm Rasenhöhe bringen.
  • Sie werden über den Installationsassistenten durch die Installation geführt.
  • Ein geeigneter Standort für die Dockingstation ist schattig, eben und hat einen geeigneten Stromanschluss in der Nähe.
  • Den Begrenzungsdraht verlegen Sie, um die zu mähende Fläche korrekt zu kennzeichnen.
  • Die Installation Ihres Mähroboters kann auch von einem Fachhändler Ihres Vertrauens übernommen werden.