Mit welchem Gemisch betanke ich meine Kettensäge?

Ihre Benzin-Kettensäge wird mit einem Kraftstoffgemisch aus Benzin und Motorenöl betrieben. Dabei ist die Qualität von entscheidender Bedeutung.

Betanken Sie Ihre Kettensäge mit dem richtigen Gemisch

Das richtige Kraftstoffgemisch für Ihre Benzin-Kettensäge ist wichtig. Ungeeignete Betriebsstoffe oder von der Vorschrift abweichende Mischungsverhältnisse können zu hohem Verschleiß und ernsten Schäden am Triebwerk, wie beispielsweise Kolbenfresser, führen. Für Kettensägen mit 2-Mix- und 4-Mix®-Motor empfehlen wir folgende Mischungsverhältnisse:

Wenn Sie das Gemisch für die Kettensäge selber mischen 

1 : 50 = 1 Teil Öl + 50 Teile Benzin

Für ein Mischungsverhältnis 1 : 50 benötigen Sie 5 l Benzin und 0,10 l (100 ml) Motorenöl, am besten STIHL Zweitaktmotorenöl.

Benzin

Verwenden Sie für Ihr Gemisch nur Markenbenzin mit einer Mindestoktanzahl von 90 ROZ.

Motorenöl

Verwenden Sie nur qualitativ hochwertiges Zweitaktmotorenöl, das der Klassifikation TC entspricht. Wir empfehlen STIHL Zweitaktmotorenöl, das speziell auf STIHL Motoren abgestimmt ist und damit eine hohe Motorlebensdauer verspricht. Motorenöle minderer Qualität können Motor, Dichtringe, Leitungen und den Kraftstofftank beschädigen.

Das Kraftstoffgemisch mischen 

Zum Mischen füllen Sie in einen für Kraftstoff zugelassenen Kanister zuerst das Motorenöl und dann das Benzin. Bevor Sie das Kraftstoffgemisch in den Tank füllen, empfehlen wir die Bestandteile der Mischung durch Schütteln des Kanisters miteinander zu vermengen. Öffnen Sie danach vorsichtig den Kanister, da sich Druck aufgebaut haben könnte. 

Kaftstoffgemisch fertig kaufen

Natürlich müssen Sie das Kraftstoffgemisch für Ihre Kettensäge nicht selbst mischen, sondern können es bereits fertig kaufen. Für alle Motoren von STIHL eignet sich der Spezialkraftstoff STIHL MotoMix.

Verwendung von E10 in STIHL Motorgeräten

Kraftstoffe mit 5 Prozent oder 10 Prozent Ethanol-Anteil sind grundsätzlich für alle STIHL Motorsägen und Motorgeräte sowie STIHL Gartengeräte mit Motoren von Briggs & Stratton, Kawasaki und Kohler geeignet.

Nachjustierung des Vergasers

Eine Nachjustierung des Vergasers kann eventuell erforderlich sein, um die geänderte Zusammensetzung des Kraftstoffes zu kompensieren. Dazu empfehlen wir, einen STIHL Fachhändler aufzusuchen.

Was ist E10?

Bei der Bezeichnung „E10“ handelt es sich um eine Abkürzung: „E“ steht für den Alkohol Bio-Ethanol, der dem Benzin beigemischt wird. Die Zahl „10“ zeigt an, dass der Ethanol-Anteil bis zu 10 Prozent betragen darf. E10 ist demnach ein Kraftstoff, der gegenüber Superbenzin einen höheren Anteil an Bio-Ethanol beinhaltet. Bei Superbenzin liegt dieser bei maximal fünf Prozent.

Checkliste: Kraftstoffgemisch selbst mischen

  • Verwenden Sie STIHL Zweitaktmotorenöl oder Marken-Zweitaktmotorenöl der Klassifikation TC.
  • Mischen Sie Öl und Benzin im Verhältnis 1 : 50.
  • Füllen Sie die beiden Bestandteile in einen für Kraftstoff zugelassenen Kanister und vermischen Sie sie durch Schütteln des Kanisters.
  • Öffnen Sie den Kanister vorsichtig und füllen Sie das Gemisch in den Tank Ihrer Kettensäge.
  • Tipps zum richtigen Betanken finden Sie in der Checkliste weiter unten.

Checkliste: Richtig betanken

  • Achtung: Benzin ist extrem leicht entzündlich. Halten Sie daher von offenem Feuer genügend Abstand, verschütten Sie keinen Kraftstoff und rauchen Sie nicht. Tanken Sie mindestens 3 Meter entfernt von Ihrem Arbeitsplatz, an dem Sie die Motorsäge starten.
  • Stellen Sie vor jedem Betanken den Motor komplett ab; tanken Sie auch nicht, solange der Motor noch heiß ist. Durch Überlaufen besteht Brandgefahr.
  • Öffnen Sie den Tankverschluss vorsichtig, damit sich ein womöglich bestehender Überdruck langsam abbauen kann und kein Kraftstoff aus dem Tank herausspritzt.
  • Tanken Sie immer nur an gut belüfteten Orten.
  • Beim Tanken sollten Sie darauf achten, dass kein Kraftstoff verschüttet wird oder an Ihre Kleidung kommt. Ansonsten säubern Sie bitte sofort das Motorgerät und wechseln Ihre Kleidung.

Video-Anleitung zum Betanken einer Kettensäge

Vorsicht bei längeren Standzeiten des Gemischs für Kettensägen

Während in der Saison Kraftstoffe in wenigen Wochen verbraucht werden, verbleibt das Benzin-Öl-Gemisch bei Nichtgebrauch der Geräte wie etwa im Winterhalbjahr deutlich länger in Kanister, Tank und Vergaser. In Kraftstoffgebinde und Systeme dringen während dieser Zeit Sauerstoff und Luftfeuchtigkeit ein. Dies kann bei Tankstellen-Kraftstoffen dazu führen, dass sich das bestehende Gemisch verändert. Sogenannte Additivkomponenten, das heißt Beimischungen des Herstellers, wie etwa Antioxidantien oder Korrosionsschutzmittel, die Verbesserungen der Kraftstoffeigenschaften bewirken sollen, können angegriffen werden und aus der Mischung ausfallen.

Gefahr von Ablagerungen

Außerdem kann ein harzartiges Produkt – sogenannter „Gum“ – entstehen. Unter Gum wird im Zusammenhang mit Kraftstoffen ein Rückstand verstanden, der nach dem Verdampfen zu Tage tritt. Ein Gehalt an Gum im Kraftstoff führt zu Ablagerungen im Brennraum des Motors oder zu Verklebungen und Verstopfungen von Kraftstoffdüsen oder Filtern.

Zweitaktgemisch für Kettensägen nie länger als 30 Tage aufbewahren

Bei Zweitaktgemischen in Verbindung mit ethanolhaltigen Kraftstoffen kann es zudem bereits nach relativ kurzer Zeit zu einer Entmischung von Öl und Benzin kommen. STIHL empfiehlt, ein selbst aufbereitetes Zweitaktgemisch nicht länger als 30 Tage aufzubewahren, um den Grad der Entmischung des Kraftstoffes zu minimieren.
Entmischung bedeutet in diesem Zusammenhang: Die in der Luft enthaltene Feuchtigkeit bindet das Ethanol und setzt sich am Boden des Kanisters ab.

Vorsicht bei Entmischung

Durch die Entmischung ist das Zweitaktmotorenöl nicht gleichmäßig im Kraftstoff verteilt. Dadurch kann es dazu kommen, dass das notwendige Schmiermittel im Motor fehlt. Aufgrund der fehlenden Schmierung und Kühlung kann das zu Laufproblemen des Motors bis hin zum Kolbenfresser führen. Entmischter Kraftstoff ist selbst nach kräftigem Schütteln nicht mehr einwandfrei.

Falscher Kraftstoff im Tank

Wenn ein falsches Gemisch getankt wurde, darf die Säge nicht in Betrieb genommen werden – auch nicht kurzzeitig. Leeren Sie den alten Kraftstoff mit einem Trichter zurück in den Kanister und befüllen den Tank mit dem richtigen Kraftstoff. In der Regel reicht das aus. Wenn die Motorsäge nicht läuft, müssen Sie eventuell die Zündkerze reinigen.

Gebrauchsanleitungen für STIHL Kettensägen

Sie können hier bequem die Gebrauchsanleitung für Ihre STIHL Kettensägen herunterladen.

Zusammenfassung: Gemisch Kettensäge

  • Immer auf die Qualität des Benzin-Öl-Gemischs achten.
  • Mischungsverhältnisse immer genau einhalten.

  • E10 kann bei STIHL und VIKING Geräten benutzt werden.

  • Standzeiten unterscheiden sich je nach Gemisch. Nach 30 Tagen Standzeit kann ein selbst zusammengestelltes Gemisch ausfallen.

  • Auf Nummer sicher gehen mit dem fertigen MotoMix von STIHL.